Sapphire Tri-X R9 390X

Radeon R9 390X mit 3 Lüftern & leichtem Overclocking

Anzeige

Einleitung

Sapphire liefert die Tri-X R9 390X leicht übertaktet und mit einer großen, eigenen Kühlerlösung aus. Wird die Grafikkarte wenig belastet, schalten sich die drei großen Lüfter dieser Radeon R9 390X vollständig ab und erlauben einen lautlosen Betrieb. Wir testen daher wie gewohnt, wie laut sich diese Karte unter Last verhält und ob das ab Werk eingestellte Overclocking in der Praxis einen spürbaren Effekt auf die Leistung der Grafikkarte hat.


Sapphire Tri-X R9 390X

Die Spezifikationen der Sapphire Tri-X R9 390X im Vergleich mit anderen Grafikkartenmodellen sind der folgenden Tabelle zu entnehmen.

Grafikkarte AMD Sapphire
R9 380 R9 390 R9 390X Tri-X R9 390X
Grafikchip Tonga Hawaii-Pro Hawaii-XT Hawaii-XT
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Shader-Einheiten 1792 2560 2816 2816
Textureinheiten 112 160 176 176
ROPs 32 64 64 64
Chiptakt 970 MHz 1000 MHz 1050 MHz 1055 MHz
RAM-Schnittstelle 256 bit 512 bit 512 bit 512 bit
Speichertakt 1425 MHz 1500 MHz 1500 MHz 1500 MHz
Speicher 4 GByte GDDR5 8 GByte GDDR5 8 GByte GDDR5 8 GByte GDDR5
max. TDP 190 Watt 275 Watt 275 Watt ?
Preis ab ca. € 190 € 325 € 425 € 450
Stand: 25.08.2015

Gegenüber einer Standard Radeon R9 390X wurde der Chiptakt nur um fünf MHz erhöht und der Speichertakt gar nicht verändert. Bei dieser geringen Erhöhung von einer übertakteten Grafikkarte zu sprechend ist zwar nicht falsch, weckt aber naürlich falsche Hoffnungen. Der Aufpreis fällt mit 20 bis 30 Euro gegenüber der günstigsten Standardversion dafür aber auch relativ gering aus.

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.