Windows 10 Mobile im September

Windows-Phones mit nur 4 GByte bekommen kein Upgrade

Windows 10 für PC, Notebooks und Tablets ist erfolgreich gestartet, aber wo bleibt Windows 10 Mobile für Smartphone? Gerüchte sprechen inzwischen davon, dass diese Betriebssystemversion im nächsten Monat eingeführt wird – möglicherweise kurz nach der IFA. Ein Grund für diese Erwartungshaltung ist, dass die „Windows Insider Mobile Preview“ am 1. Oktober ausläuft und die Vorabversion dann nicht mehr genutzt werden kann.

Anzeige

Außerdem wird berichtet, dass Windows-Telefone mit 4 GByte Speicher oder weniger kein Upgrade auf Windows 10 Mobile bekommen können. Die Microsoft Insider Preview Website gibt an, dass Smartphones mit 8 GByte oder mehr für das neue Betriebssystem benötigt werden. Davon betroffen sind z.B. die recht populären Nokia Lumia 530 und HTC Windows Phone 8S. Die komplette Liste gibt es bei WindowCentral.
Grund für diese Restriktion ist „einfach nicht genug Platz“. Windows 10 Mobile ist rund 1 GByte größer als Windows Phone 8.1 durch die vielen Komponenten, die bei Desktop- und Mobil-Version gleich sind, um beide Betriebssysteme miteinander kompatibel zu machen.
Microsoft Deutschland listet sogar auf, wieviel Speicher man noch übrig hat nach dem Update auf Windows 10 Mobile. Bei einem 8-GByte-Phone sind noch 3 GByte frei, bei einem 16-GByte-Modell noch 10 GByte und bei einem 32-GByte-Windows-Phone werden noch 25 GByte verfügbar sein.

Quelle: Hexus.net

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.