Snapdragon 820 Benchmarks

Angeblich doppelt so schnell & effizient wie der Vorgänger

Im Herbst sollen die ersten Smartphones mit dem Snapdragon 820 Prozessor erscheinen, z.B. das Xiaomi Mi5. Vor kurzem sind weitere Informationen zum neuen SoC von Qualcomm aufgetaucht. Obwohl der 820 nur etwas höher getaktet ist als der Vorgänger und sogar weniger Kerne besitzt, soll der neue Snapdragon die doppelte Performance und Stromeffizienz besitzen.

Anzeige

Im Gegensatz zum Snapdragon 810 wird der 820 die neue, von Qualcomm entwickelte Kryo Architektur besitzen. Nominell sind es nur noch vier statt acht Kerne. Während der 810 zwei Cortex A57 mit 2,0 und zwei A53 mit 1,5 GHz besitzt, verfügt der 820 über vier 64bit Kryo Kerne mit 2,2 GHz. Der Fertigungsprozess verkleinert sich von 20 auf 14 Nanometern.
Interessant an der Architektur des Snapdragon 820 ist das „Heterogenous Computing“, was AMD seit einiger Zeit schon für seine APUs propagiert. Das bedeutet, dass sich CPU, GPU und DSP die Kerne je nach Bedarf teilen. Dafür verantwortlich ist Symphony, ein Management-Baustein im Chip, der die Prioritäten und Einstellungen des Prozessor kontrolliert.
In China sind außerdem vor einiger Zeit weitere Benchmarks des Snapdragon 820 (MSM8996) aufgetaucht. Das dort geplante Smartphone „Green Orange X1 Pro“ bekommt den neuen SoC von Qualcomm und soll im Antutu Benchmark über 82.000 Punkte erzielt haben. Zum Vergleich: das neue LG G4, das aktuelle Flaggschiff der Südkoreaner mit dem Snapdragon 808, erzielte in unserem Test knapp 50.000 Punkte.
Anzumerken sei aber noch, dass in diesem Benchmark das mittlerweile überholte Android 4.4.2 zum Einsatz kam. Wie der Snapdragon 820 unter Android 5 laufen wird, wissen wir deshalb noch nicht. Trotzdem scheint Qualcomm mit dem Snapdragon 820 – zumindest in Benchmarks – in diesem Jahr einen besonders schnellen Chip auf den Markt bringen zu können.


Green Orange X1 Pro mit Snapdragon 820

Quelle: The Inquirer

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.