Apple iPad Pro: Adobe bestätigt 4 GByte RAM

Mittlerweile editierter Blog-Artikel geriet ins Plaudern

Während der Vorstellung des Apple iPad Pro plauderte der Hersteller eifrig zum SoC A9X, dem hochauflösenden Display mit 12,9 Zoll Diagonale und 2732 x 2048 Bildpunkten und auch den Produktivitäts-Apps von beispielsweise Adobe. Wie vom Konzern gewohnt, schwieg man allerdings zum integrierten Arbeitsspeicher. Doch Adobe geriet zeitweise ins Plaudern: In einem Blog-Beitrag nannte der Konzern nämlich 4 GByte RAM für das neue Tablet aus dem Hause Apple. Mittlerweile ist diese Angabe zwar bereits wieder entfernt, doch die Katze ist damit aus dem Sack (siehe Screenshot).

Anzeige

4 GByte RAM sind für ein Tablet mehr als ordentlich. Der verhältnismäßig üppige Arbeitsspeicher ist dann wohl im Verbund mit dem Prozessor A9X auch für die flüssige Performance selbst in anspruchsvollen Anwendungen verantwortlich. Nun heißt es nur noch darauf warten, wie viel RAM Apple den neuen iPhone 6s spendiert hat. Denn im Gegensatz zum Apple iPad Pro fehlt diese Informationen bei den Smartphones immer noch.


Quelle: CaschysBlog

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.