MyGica ATV1900AC & Ditter U32: Günstige TV-Boxen

Als Importe ab weniger als 50 Euro zu haben

Aktuell sind zwei TV-Boxen relativ günstig zu haben – beide Modelle verwenden Android als Betriebssystem und Unterstützen die Multimedia-Schaltzentrale KODI sowie die Wiedergabe von 4K-Inhalten. Beginnen wir beim etwas teureren Modell: der MyGica TV Box ATV1900AC mit dem Betriebssystem Android 5.0. Als Herzstück dient in diesem Fall ein Amlogic S812 mit vier Kernen sowie der GPU ARM Mali-450. Dazu gesellen sich 2 GByte RAM und 16 GByte Speicherplatz. Letzterer ist über SD-Karten auch erweiterbar bzw. von letzteren lassen sich direkt Inhalte abrufen.

Anzeige

Diese TV-Box unterstützt auch den Videocodec H.265 / HEVC für 4K-Inhalte. Als Schnittstellen nennt der Hersteller des Weiteren noch Wi-Fi 802.11 ac, HDMI, dreimal USB, SPDIF, microSD, AV, Optical und über optional anschließbare Mikrofone offenbar auch Spracherkennung. Auch eine Maus und eine Tastatur lassen sich via USB zur Bedienung ankoppeln. Zudem sollen via Wi-Fi regelmäßig Updates für die MyGica TV Box ATV1900AC bereitstehen.

KODI ist ab Werk bereits vorinstalliert, so dass Interessierte direkt loslegen können. Als Maße der schnittigen Box sind angegeben 16,8 x 13,2 x 2,1 cm bei einem Gewicht von 285 Gramm. Im Lieferumfang sind neben dem Gerät selbst noch eine Infrarot-Fernbedienung mit zwei passenden Batterien, ein HDMI-Kabel, ein Netzteil sowie eine englischsprachige Anleitung enthalten. Regulär kostet die MyGica TV Box ATV1900AC 105,34 Euro. Aktuell kann man den Preis mit der Hilfe des Codes „GBMG“ auf 98,28 Euro drücken.

Als zweites ist noch die Ditter U32 für 49,59 Euro zu haben. Jenen Preis erreicht man durch die Eingabe des Codes „GBU32“ im Warenkorb. Ohne den Code liegt der Preis regulär beim chinesischen Händler GearBest bei 51,38 Euro. In beiden Fällen ist natürlich vor dem Klick auf den Bestellen-Button zu bedenken, dass beim Import von China nach Deutschland die Einfuhrumsatzsteuer von 19 % anfallen wird. Zollgebühren kommen nicht auf Käufer zu, da der Warenwert unter 150 Euro liegt. Die Versandkosten sind in den Preisen bereits enthalten.

Doch kommen wir noch zu den technischen Daten der Ditter U32: Auch diese TV-Box unterst+tzt 4K-Wiedergabe, verwendet aber bereits Android 5.1 als Betriebssystem. Leider beschränkt sich der RAM auf 1 und der Speicherplatz auf 16 GByte. Letzterer lässt sich via microSD um bis zu 64 GByte erweitern. Als Herzstück dient in diesem Fall der Rockchip RK3368 mit vier Kernen, 1,5 GHz Takt und der GPU PowerVR G6110.

Als Schnittstellen sind Bluetooth 4.0, HDMI 2.0, microSD, Infrarot (für die Fernbedienung), Wi-Fi 802.11 b/g/n, RJ45, USB 2.0 und AV integriert. Dank Unterstützung des Codecs H.265 sollen an der Box auch Inhalte in 4K / Ultra HD abspielbar sein. KODI ist ab Werk bereits in der Version 14.2 vorinstalliert. Daraus ergibt sich die Unterstützung vielfältigster Dateiformate: H.265, H.264, RealVideo8/9/10, RM/RMVB, M4V, H.264, RM, 3GP, H.265, MP4, RMVB, PMP, MPEG2, VOB, DIVX, AVI, FLV, VC-1, WMV, PMP, MPEG-4 und MKV für Videos, APE, WAV, M4A, OGG, RM, AC3, MP3, DTS, WMA, FLAC und AAC für Audio.

Die TV-Box Ditter U32 wiegt 162 Gramm und misst laut Hersteller 16,2 x 11,2 x 2,1 cm. Im Lieferumfang sind neben der Box selbst noch ein HDMI-Kabel, ein AV-Kabel, eine Fernbedienung, ein Netzteil sowie eine englischsprachige Anleitung enthalten. Optisch erinnert das Design des Geräts ein wenig an die Playstation 3 Super Slim.








Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.