Win-7-PCs noch 1 Jahr im Verkauf

Verkaufsstopp für Windows 7 Systeme erst am 31.10.2016

Microsoft hat seine Verkaufsplanung für Windows aktualisiert. Ältere Versionen als Windows 10 sind einzeln schon nicht mehr im offiziellen Verkauf (Restposten mal außen vor gelassen), aber PCs mit vorinstalliertem Windows 7 Professional und 8.1 werden noch bis Ende Oktober 2016 verkauft. Microsoft macht hier eine Ausnahme, denn eigentlich sollte 2014 Schluss sein mit Windows 7.

Anzeige

Üblicherweise enden die Verkäufe von Systemen mit einer älteren Windows-Version rund 2 Jahre nach Einführung des Nachfolge-Betriebssystems. Mit Windows 7 Home Basic, Home Premium und Ultimate war auch 2014 Schluss – zwei Jahre nach dem Start von Windows 8. Windows 7 Professional wird aber noch bis zum 31.10.2016 auf PCs verkauft, genauso wie Windows 8.1.
Interessanterweise wird Windows 7 (Pro) damit länger verkauft als Windows 8, denn das soll nur noch bis Ende Juni des nächsten Jahres vorinstalliert auf neuen PCs zu finden sein. Da sich Windows 8 aber nicht wirklich auf dem Markt durchsetzen konnte, ist das eigentlich auch keine Überraschung.
Der Support für Windows 7 und 8 geht übrigens noch längere Zeit weiter. Für Windows 7 wird es Updates noch bis 2020 und für Windows 8 sogar noch bis 2023 geben.

Quelle: Microsoft

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.