Aerocool XPredator Netzteile

Auf PC-Gameing ausgerichtet, sollen aber trotzdem leise sein

Aerocool hat eine neue Netzteilserie vorgestellt. Die XPredator gibt es sowohl mit festen als auch modularen Kabeln von 400 bis 750 Watt und zu Preisen zwischen 50 und 75 Euro. Die Netzteile sind 80Plus-Bronze-zertifiziert und mit einem 120-mm-Lüfter ausgestattet, der bis zu einer Auslastung von 70 % unterhalb von 900 U/Min. bleibt, wodurch das Netzteil „flüsterleise“ sein soll.

Anzeige

Die Aerocool XPredator Netzteilserie verwendet ein DC-to-DC-Design und eine einzige 12-Volt-Leitung. 80Plus Bronze bedeutet, dass die Effizienz bei 50 % Last bei mindestens 85 % liegt.
Die Netzteile sind mattschwarz lackiert und der Lüfter ist in Grau gehalten sowie hinter einem Mesh-Gitter versteckt.
Die teilmodularen Modelle der XPredator Netzteile sind am Namenszusatz ‚M‘ zu erkennen. Alle festen Kabel besitzen schwarze Mesh-Sleeves und die modularen sind dünne Flachkabel. Das soll das Kabelmanagement erleichtern.
Die XPredator Netzteile unterstützen die von der Ökodesign-Richtlinie geforderte niedrige Stromaufnahme von unter 1 Watt im Standby-Modus sowie Schutzschaltungen wie Überspannungsschutz (OVP), Unterspannungsschutz (UVP), Überlastschutz (OPP), Kurzschlussschutz (SCP) und Schutz vor Stromstößen (SIP).
Die Aerocool XPredator mit festen Kabeln gibt es mit 400, 500, 600 und 700 Watt. Die empfohlenen Verkaufspreise liegen bei 50, 56, 59 bzw. 67 Euro. Die teilmodularen XPredator gibt es als 450M, 550M, 650M und als 750M Modell mit den entsprechenden Watt-Zahlen. Hier liegen die empfohlenen Verkaufspreise bei 56, 60, 66 bzw. 75 Euro. Alle Modelle sollen ab sofort verfügbar sein.

Xpredator 650M
Xpredator 650M
Xpredator 500W
Xpredator 500W

(Visited 5 times, 1 visits today)

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.