AMD behebt Lüfterprobleme

Radeon Software Crimson Edition 15.11.1 Update ist da

Nachdem einige Anwender Probleme mit der neuen „AMD Radeon Software Crimson Edition“ hatten, hatte AMD einen schnellen Hotfix versprochen – und diese Versprechung auch eingehalten. Das gerade erschienene 15.11.1 Update von AMDs neuen Grafiktreibern behebt das Problem der plötzlich fest eingestellten Lüfterdrehzahlen, das zu überhitzten Karten geführt hatte.

Anzeige

Gestern hatten wir berichtet, dass nach Installation der letzte Woche veröffentlichten AMD Radeon Software Crimson Edition 15.11 bei einigen Anwendern die Lüfter der Grafikkarte plötzlich und selbständig auf die feste Drehzahl von 20 oder 30 Prozent eingestellt oder sogar ganz abgeschaltet wurden. Dies führt z.B. beim Gaming dazu, dass sich der Grafikchip stark erhitzt und es dann zu einem unerwarteten Neustart kommt – Schäden am Grafikchip ebenfalls nicht ausgeschlossen.
Das jetzt erschienene AMD Radeon Software Crimson Edition 15.11.1 Update behebt diesen Bug, den AMD mit der Nummer 82671 versehen hat: „Overdrive fan speed is reset to Manual on exiting from a 3D game or application“. Anscheinend trat das Problem auf, nachdem man ein 3D-Spiel oder eine 3D-Anwendung beendet hat.
Gleichzeitig wurde eine ganze Reihe weiterer Fehler behoben, u.a. mit den Spielen „Star Wars: Battlefront“, „Fallout 4“, „Just Cause 3“ und „Call of Duty: Black Ops 3“.
Die AMD Radeon Software Crimson Edition 15.11.1 ist geeignet für alle Grafikkarten ab der Radeon HD 7700 Serie sowie für Windows 10, Windows 8.1 und Windows 7 (jeweils 32 und 64 bit). Den Download gibt es direkt bei AMD.

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.