Xiaomi Notebooks im Frühjahr

Angeblich mehrere Modelle vom Smartphone-Hersteller

Der aufstrebende chinesische Hersteller Xiaomi plant diversen Berichten zufolge die Einführung mehrerer Notebooks in der ersten Hälfte des nächsten Jahres. Ähnlich wie die Smartphones und Tablets von Xiaomi sollen sie nicht teuer werden und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis besitzen. Man rechnet mit mindestens drei Modellen in den Größen 12,5, 13,3 und 15,6 Zoll.

Anzeige

Angeblich sollen mindestens die 12,5″- und 13,3″-Notebooks ein Gehäuse aus „hochwertiger“ Aluminium-Legierung besitzen, aber Details sind zu diesen Modellen noch nicht durchgesickert. Dagegen sind bereits die Spezifikationen des 15,6″-Modells aufgetaucht. Dieses wird angeblich mit Intel Core i7 „Haswell“ Prozessor, 8 GByte Hauptspeicher, Nvidia GeForce GTX 760M Grafik mit 2 GByte VRAM und FullHD-Display (1920×1080 Pixel) mit LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Der Preis soll unter 3000 Yuan bleiben, was auf umgerechnet rund 425 Euro hinauslaufen könnte. Das gilt allerdings nur für das Modell mit Linux Betriebssystem. Ein Windows-Modell könnte etwas teurer werden.
Es heißt, dass Xiaomi nicht die modernsten Komponenten für Prozessor und Grafikchip verwendet, um die Kosten so niedrig wie möglich zu halten, ohne große Kompromisse bei der Leistungsfähigkeit eingehen zu müssen.
Man darf gespannt sein, ob Xiaomi wirklich im Frühjahr 2016 neben Smartphones und Tablets auch noch Notebooks anbieten wird. Xiaomi-Chef Lei Jun hatte im Sommer noch dementiert, dass seine Firma in das Laptop-Geschäft einsteigt.

Quelle: Notebookcheck

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.