Xiaomi Mi5 wird ein Phablet

Benchmark verrät Specs: 5,7'', FullHD und 3/64 GByte Speicher

Wie die anderen neuen Smartphones mit dem Qualcomm Snapdragon 820 Prozessor wird auch das Xiaomi Mi5 zum Mobile World Congress in zwei Wochen in Barcelona vorgestellt, aber die Spezifikationen waren lange unklar. Jetzt ist das Mi5 in offiziellen Benchmarklisten aufgetaucht – und damit auch viele Details. Die Display-Größe ist eine Überraschung.

Anzeige

Bislang ging man von Versionen mit 5,2 und 5,5 Zoll großen Displays aus, aber GFXBench listet nun ein Xiaomi Mi5 in 5,7 Zoll Größe. Auch auf QuadHD wird verzichtet, das Display besitzt eine Auflösung von 1080×1920 – vermutlich, um den Akku zu schonen, denn eine höhere Auflösung verbraucht im Betrieb mehr Strom.
Weiterhin ist das gelistete Xiaomi Mi5 mit 3 GByte Hauptspeicher und 64 GByte Speicher ausgestattet. Es gab zuvor auch Berichte über eine 4-GByte-Version und Varianten mit 16, 32 und 128 GByte Speicher, aber das lässt sich bislang nicht bestätigen.
Der Qualcomm Snapdragon 820 im Xiaomi Mi5 entspricht den vom Hersteller vorgesehenen Vorgaben mit vier Kryo 64-bit-Kernen, davon zwei mit 2,1 und zwei mit 1,6 GHz, sowie der Adreno 530 Grafikeinheit.
GFXBench zeigt keine Kamerainformationen für das Xiaomi Mi5, aber man rechnet mit einer 16-Megapixel-Hauptkamera und einer Selfiecam mit 8 MP. Weitere Features sind u.a. Bluetooth 4.0, WLAN 802.11a/b/g/n/ac, 4G LTE und NFC. Ein Fingerabdrucksensor soll im Home-Button auf der Vorderseite integriert sein.
Xiaomi wird in China eine eigene Einführungsveranstaltung für das Mi5 haben, aber das neue Flaggschiff des aufstrebenden chinesischen Herstellers soll auch auf dem MWC in Barcelona zu sehen sein. Es ist noch unklar, ob das Smartphone kurzfristig erhältlich sein und wieviel es kosten wird, aber man geht von deutlich weniger als bei den anderen Handys mit dem gleichen Prozessor wie dem Samsung Galaxy S7 oder dem LG G5 aus. Quellen berichten von einem Preis von umgerechnet rund 350 Euro für das Xiaomi Mi5.

Xiaomi Mi5

Quelle: GFXBench

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.