Bald mehr abgerundete Displays

Xiaomi & Huawei künftig wohl auch mit ''Edge'' Smartphones

Das gerade in den Handel gekommene Galaxy S7 edge ist schon die dritte Generation von Samsung-Smartphones mit seitlich abgerundetem Display und andere Hersteller ziehen jetzt nach. Nach einem Bericht aus China verkauft Samsung seine „Curved Displays“ an die dortigen Firmen. Eines der nächsten Exemplare soll das Xiaomi Mi Note 2 sein.

Anzeige

Anfang des Monats wurde bereits das Vivo Xplay 5 Elite vorgestellt, das nicht nur über 6 GByte Hauptspeicher, sondern auch über das von den Samsung Edge Smartphones bekannte, an den Seiten gekrümmte Display verfügt. Als nächstes soll nun das Xiaomi Mi Note 2 mit diesem Bildschirm-Design folgen.
Dieses ist ohnehin schon etwas überfällig, wurde doch das erste Mi Note 5,7-Zoll-Smartphone bereits Anfang 2015, also vor mehr als einem Jahr eingeführt. Wem das neue Xiaomi Mi 5 nicht gefällt oder wem es zu klein ist (5,15 Zoll), wartet eventuell auf ein neues Mi Note und dürfte sich dann über ein deutlich größeres, abgerundetes Display freuen. Innen sollen ein Qualcomm Snapdragon 820 4-Kern-Prozessor und 4 GByte Hauptspeicher stecken. Allerdings wird der chinesische Hersteller mit der Einführung sicherlich noch etwas warten, um die Verkaufszahlen des Mi 5 nicht zu beinträchtigen.
Ein anderer Abnehmer der gekrümmten Smartphone-Displays soll Huawei sein, der diese wohl in künftigen Flaggschiffen einsetzen will. Hier wird als Möglichkeit der Nachfolger des Mate S genannt, der aber wohl frühstens im Herbst vorgestellt wird. Dagegen kommt im nächsten Monat das Huawei P9, von dem man bislang noch kein wirkliches Bild der Vorderseite gesehen hat, aber das könnte auch Wunschdenken sein.

Xiaomi Mi Note
Xiaomi Mi Note

Quelle: GizChina

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.