Tesoro nutzt Infrarot-Switches

Neues Gaming-Keyboard ist sicher vor Staub & Flüssigkeiten

Im April hatte Tesoro die flache GRAM Spectrum Gaming-Tastatur mit mechanischen Niedrigprofil-Switches vorgestellt, zur Computex kam nun ein weiteres Keyboard mit besonderes Switches hinzu. Die neue „Excalibur Spectrum“ nutzt Infrarot-Switches, die sich wie mechanische Switches anfühlen, aber schneller und widerstandsfähiger sind.

Anzeige

Es gibt bei der Excalibur Spectrum keine mechanischen Sensoren mehr, die verschmutzen, verschleißen oder kaputt gehen könnten, sondern der Tastendruck wird per Lichtschranke aktiviert. Essensreste oder Flüssigkeiten sollen der Tastatur nichts anhaben können und Tesoro demonstrierte dies, indem die Tastatur in einem Wasserbad lag und trotzdem funktionsfähig war. Außerdem sollen die neuen Switches deutlich schneller sein als mechanische.
Tesoro lässt sich die Switches momentan noch exklusiv fertigen, so dass der taiwanische Hersteller der erste mit dieser Technologie auf dem Markt sein wird, aber man rechnet damit, dass Konkurrenten nachziehen werden.
Die Tesoro Excalibur Spectrum soll in den nächsten Monaten erhältlich sein, ein Preis wurde noch nicht genannt.

Tesoro Excalibur Spectrum
Tesoro Excalibur Spectrum
GRAM Spectrum
GRAM Spectrum Infos
Colada Spectrum
Colada Spectrum Infos

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.