GeForce 368.81 für VR-Games

Neue Grafiktreiber optimiert für einige Virtial Reality Spiele

Die neuen Nvidia GeForce 368.81 Grafiktreiber sind von den Microsoft Windows Hardware Quality Labs (WHQL) zertifiziert und speziell auf Virtual Reality abgestimmt. Hier wird vor allem das neue „Nvidia VR Funhouse“ genannt, eine Techdemo mit vielen Minispielen von Nvidia, aber es wurden auch einige Probleme mit den neuen GeForce Pascal Grafikkarten behoben.

Anzeige

Die Virtual Reality Optimierungen beziehen sich auch auf die Spiele „Everest VR“, „Raw Data“, „Obduction“ und „The Assembly“.
Das kostenlose Nvidia VR Funhouse wurde gestern veröffentlicht und soll einige der Technologien des Herstellers zeigen und was die VRWorks API so alles kann. VR Funhouse verwendet die Unreal Engine 4 und läuft exklusiv auf dem HTC Vive. Die Systemanforderungen sind allerdings höher als bei anderen Games, wo ein Intel Core i5-4590 und eine GeForce GTX 970 oder Radeon R9 290 ausreichen. VR Funhouse benötigt selbst für niedrige Einstellungen schon eine GeForce GTX 980 Ti, 1060 oder 1070 und einen Core i7-4790. Für mittlere Einstellungen empfiehlt Nvidia einen Core i7-5930K (6 Kerne) und eine GeForce GTX 1080. Dies mag auch für hohe Einstellungen ausreichen, aber Nvidia geht hier eher von zwei GeForce GTX 1070 oder 980 Ti oder Titan X aus.
Hier ein kurzer Trailer zu Nvidia VR Funhouse:

Die behobenen Probleme umfassen einige der zuletzt an den neuen GeForce GTX 1070 und 1080 Grafikkarten kritisierten Punkte:

  • GPU-Boost funktioniert nicht in VR-Spielen
  • HTC Vive funktioniert nicht, wenn per Adapter an den DisplayPort der Grafikkarte angeschlossen
  • Massive Bildfehler beim Systemstart mit einem per DVI angeschlossen Monitor, wenn der Pixeltakt über 330 MHz bzw. die Bildwiederholrate auf 80 Hz eingestellt ist (siehe News)

Zum zweiten Punkt gibt es aber noch ein Problem. Es funktioniert nun grundsätzlich, aber nicht nach dem Sleep-Modus oder einem Hotplug-Anschluss. In diesen Fällen empfiehlt Nvidia einen Neustart des Steam-VR-Programms.

Die GeForce 368.81 WHQL sind geeignet für alle Grafikkarten ab der GeForce 400 Serie, einschließlich der neuen GeForce GTX 1070 und 1080. Sie sind erhältlich in zwei Versionen: einmal für Windows Vista, 7, 8 und 8.1 und einmal für Windows 10. Den Download gibts direkt bei Nvidia.


Everest VR
Raw Data
Obduction
The Assembly

Quelle: Nvidia

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.