Microsoft Xbox One braucht Update für 4K-Support

Frühe Besitzer berichten von fehlenden Features

Offiziell erscheint die Microsoft Xbox One S erst am 2. August 2016. Allerdings haben einige Besteller die Konsole bereits verfrüht erhalten. Nun scheint sich mit Abstrichen zu wiederholen, was bereits zum Launch der regulären Xbox One im November 2013 geschah: Die Konsole benötigt wohl erst ein Day-One-Update, um ihre Funktionen voll entfalten zu können. Jedenfalls berichtet via Twitter „Russian76“ mit Bildern davon, dass seine frisch erhaltene Xbox One weder in der Lage sein Ultra-HD Blu-ray abzuspielen noch 4K-Videoinhalte auszugeben.

Anzeige

So erscheint jedenfalls die Benutzeroberfläche nur als 1080p-Signal auf dem UHD-TV des Twitter-Nutzers. Es ist jedoch auch möglich, dass die Xbox One S das Menü grundsätzlich nicht in Ultra HD ausgibt und erst bei Spielen / Streaming / Ultra HD Blu-rays in die höhere Auflösung wechselt.

Ein Update für die Xbox One S stand laut „Russian76“ bereits online zur Verfügung – mit satten 4,5 GByte Dateigröße. Abhilfe schuf es aber offenbar noch nicht. Jetzt heißt es jedoch auf mehr Berichte warten: Eventuell liegt hier auch eine Inkompatibilität zum spezifischen TV des Nutzers vor. Auch Fehler beim Anschließen sind möglich. Sollte die 4K-Funktionalität tatsächlich noch nicht nutzbar sein, sollte eigentlich mit einem Day-One-Update seitens Microsoft zu rechnen sein.



Quelle: Russian76(Twitter)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.