HTC soll mobile VR-Lösung planen

Günstigere Alternative zum HTC Vive

HTC soll aktuellen Meldungen zufolge an einem weiteren Virtual-Reality-Headset tüfteln, welches dann eine Alternative zur HTC Vive darstellen würde. So würde die Vive die High-End-Variante bleiben, während das neue Modell ein Accessoire für Smartphones wäre. Allerdings soll es sich nicht um ein Modell wie sie Samsung Gear VR handeln, sondern HTC hat wohl Größeres vor. Demnach sollte sich HTCs VR-Lösung für mobile Endgeräte sozusagen als Zwischenstufe über Modellen wie der Samsung Gear VR aber eben unterhalb der Vie einordnen.

Anzeige

Erscheinen soll HTCs noch mysteriöse VR-Lösung für Smartphones im Verlauf des Jahres 2017. HTCs Chia-Lin Chang, Präsident für die Global Sales, erklärt jedenfalls, dass es sich nicht einfach „um ein Smartphone handelt, das man in ein VR-Headset klatscht“. Gleichzeitig arbeitet HTC gemeinsam mit Partnern auch an neuen Virtual-Reality-Inhalten, denn hier hapert es aktuell noch.

Quelle: CNet

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.