Radeon RX 500 Serie kommt im April

Zunächst neue Polaris 10/11 VGA, Radeon RX Vega dann im Juni

AMD Radeon RX Vega

Nachdem es bereits einige Andeutungen zu den kommenden Radeon RX 500 und Vega Grafikkarten von AMD gab, kommen nun weitere Infos. Demnach plant AMD die Einführung der Radeon RX 550 bis 580 im April, während die neue, offiziell schon „Radeon RX Vega“ genannte Grafikkarte für das High-End Segment Ende Mai bzw. Anfang Juni vorgestellt werden soll.

Anzeige

Die Radeon RX 500 Serie basiert weiter auf den Polaris Grafikchips der RX 400 Serie. Allerdings heißt es auch, dass AMD die GPUs sowie den Fertigungsprozess optimiert haben soll. Das sollte in einem verbesserten Verhältnis von Leistung pro Watt und eventuell auch höheren Taktraten resultieren.
Radeon RX 580 und 570 basieren auf den Radeon RX 480 und 470 Grafikkarten mit (angeblich verbesserten) Polaris 10 Chips und sollen am 4. April eingeführt werden. Eine Woche später, am 11. April, folgen dann die Polaris-11-Modelle Radeon RX 560 und sogar 550, wobei noch unklar ist, ob die Radeon RX 550 nicht sogar auf einer weiter abgespeckten Polaris 12 GPU basiert.

Die „Radeon RX Vega“ wurde von AMD in dieser Woche bereits auf der „Game Developers Conference“ (GDC) diskutiert, ohne dass man jedoch groß ins Detail gehen wollte. Die neue Namensgebung suggeriert eine Trennung zwischen den Mainstream-Grafikkarten der RX 500 Serie und der neuen Enthusiastenklasse, ähnlich wie AMD es schon mit den Radeon Fury gemacht hatte, die das erstem Mal in den Grafikchip integriertes HBM (High Bandwidth Memory) mitbrachte.
Nach Angaben von AMD sollen die Radeon RX Vega Grafikkarten noch in der ersten Jahreshälfte kommen und so wird von einer offiziellen Vorstellung zur Computex Ende Mai bzw. Anfang Juni ausgegangen.

Quelle: KitGuru

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.