be quiet! Pure Base 600 im Test

Günstigstes be quiet! Silent-Gehäuse auf dem Markt, aber mit Extras

Anzeige

Einleitung

Das be quiet! Pure Base 600 ist das günstigste Gehäuse dieses deutschen Herstellers. Es bietet aber trotzdem viele Extras wie zum Beispiel einen flexiblen Innenraum, eine vorinstallierte Dämmung, leise Lüfter oder eine Lüftersteuerung. Wir werden es daher genau wie den kürzlich getesteten großen Bruder, das Dark Base Pro 900, genau unter die Lupe nehmen und die Vor- und Nachteile des Gehäuses aufzeigen.

Für die Standardversion müssen aktuell rund 70 Euro auf den Tisch gelegt werden. Die Version mit Glasscheibe kostet 80 bis 90 Euro. Wird das Seitenteil aus Glas nachträglich bestellt, müssen 25 Euro zusätzlich gezahlt werden.

Wir testen die Version mit silbernen Akzenten in der Front. Es gibt auch eine Variante mit orangenen Elementen sowie ein komplett schwarzes Modell, aber nur die beiden letzteren werden zusätzlich auch mit Seitenfenster angeboten. Wer sowohl die silbernen Akzente als auch ein Sichtfenster möchte, muss also (zumindest derzeit) beides bestellen und selbst nachrüsten.

Lieferumfang

Die Lieferumfang besteht aus einer ausführlichen Anleitung, einzel verpackten Schrauben für den Einbau sowie einige Mehrwegkabelbinder.

Lieferumfang

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.