Hype um die Snapchat Spectacles findet ein Ende

Verkaufszahlen sind bereits um ca. 35 % gesunken

Snapchat hat mit seinen Spectacles ein recht einfaches Wearable veröffentlicht, das kurze Videos aufnehmen und zum Teilen über das soziale Netzwerk bereithalten kann. Anfangs gab es viel Hype um die Snapchat Spectacles. Doch jener scheint schneller abzuebben, als es dem Unternehmen lieb sein dürfte. So verbuchte das soziale Netzwerk im zweiten Quartal 2017 nur 5,4 Mio. US-Dollar an Einnahmen im Bereich „Sonstiges“, womit bei Snapchat aktuell eben nur die Spectacles gemeint sind. Im ersten Quartal 2017 konnte Snapchat hier noch 8,3 Mio. US-Dollar vermelden. Da das Wearable rund 130 US-Dollar kostet, geht man für das erste Quartal 2017 von ca. 64.000 verkauften Einheiten aus und für das zweite Quartal von etwa 41.500. Somit wären die Verkaufszahlen um etwa 35 % gesunken.

Anzeige

Mittlerweile bietet Snapchat seine Spectacles allerdings auch via Amazon und über ausgewählte Geschäfte an. Das wird sich aber erst in den Ergebnissen des dritten Quartals 2017 widerspiegeln. Interessant ist zudem, dass die Spectacles erst seit kurzem in Europa erhältlich sind. Eigentlich wäre also eher ein Anstieg der Einnahmen zu erwarten gewesen. Das deutet darauf hin, dass die Verkaufszahlen in den USA wohl besonders stark eingebrochen sind und das Interesse in Europa eventuell geringer ist, als es Snapchat erwartet hatte.

Quelle: TechCrunch

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.