Günstige Smartphones & Rabattcode für DJI Drohne

Zwei Mainstream-Smartphones und DJI Mavic Pro momentan billiger bekommen

DJI Mavic Pro

Einige der größeren Online-Shops aus China bauen auch Lager in Europa auf, um den Kunden höhere Kosten durch eventuelle Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuer zu ersparen. So gibt es derzeit aus dem deutschen Lager von Tomtop z.B. die Mittelklasse-Smartphones „LeEco Le 2 X520“ und „Oukitel K6000 Plus“ etwas günstiger, aber vor allem die hochpreisige, faltbare „DJI Mavic Pro“ Drohne ist durch einen Rabattcode gerade deutlich billiger als sonst.

Anzeige

Während die DJI Mavic Pro bei den üblichen Preisvergleichen aktuell für mindestens 1050 Euro gelistet ist, gibt es sie bei Tomtop ab deutschem Lager und mit EU-Stromstecker für knapp 928 Euro und der Preis reduziert sich bei Eingabe des Rabattcodes „MAVIC899“ sogar auf rund 773 Euro.
Der ferngesteuerte Quadcopter mit integrierter 4K-Kamera für Bilder und Videos wiegt etwa 740 Gramm und lässt sich auf eine Größe von nur 198x83x83 mm zusammenklappen, ist damit ideal für Touren. Die DJI Mavic Pro erreicht bis zu 65 km/h und besitzt eine Reichweite von maximal 13 km. Der integrierte Akku erlaubt im Idealfall eine Flugzeit von 27 Minuten. Normal kann man aber von mindestens 21 Minuten ausgehen.
Bilder und Videos werden auf einer MicroSD-Speicherkarte aufgenommen und wem die mitgelieferte 16-GByte-Karte nicht ausreicht, kann auch eine eigene mit bis zu 64 GByte Kapazität einstecken.
Außerdem bietet der Händler die DJI Mavic Pro auch noch in einem Komplettpaket an mit zwei Extra-Akkus, Schultertasche, Autoladegerät etc. Der Preis für die Combo-Version ist mit knapp 1169 Euro (ohne Rabattcode) dann aber natürlich etwas höher.
Tomtop verspricht übrigens, dass selbst bei einem Versand aus China keine zusätzlichen Gebühren für den Besteller anfallen, da der Händler die Kosten für Steuern und Verzollung übernimmt. Die Zustellung dauert dann mit 7 bis 12 Tagen nur etwas länger.

Beim Versand aus dem deutschen Lager soll die Zustellung dagegen innerhalb von zwei bis fünf Werktagen erfolgen und das gilt auch für die beiden erwähnten Mittelklasse-Smartphones.

Das LeEco Le 2 X520 ist schon für nur 110 Euro erhältlich und kommt mit einem 5,5 Zoll großen FullHD-Display, Qualcomm Snapdragon 652 Chip mit acht Kernen, 3 GByte Hauptspeicher, 32 GByte Speicherplatz, Android 6.0 Betriebssystem und Fingerabdrucksenor auf der Rückseite des Metallgehäuses. Die Hauptkamera liefert 16 Megapixel, die Selfiecam noch 8 MP. Über den USB Typ-C Anschluss ist Schnellladen möglich (Qualcomm Quick Charge 3.0). Der integrierte Akku besitzt eine Kapazität von 3000 mAh.
Dual-SIM wird unterstützt, allerdings nicht das in Deutschland vielfach gewünschte LTE-Band 20 (nur 1/3/7/38/39/40/41).
Das LeEco Le 2 X520 ist ab deutschem Tomtop-Lager in Silbergrau für nur 110 Euro erhältlich.

Das Oukitel K6000 Plus kommt in der gleichen Größe von 5,5 Zoll und mit ebenfalls FullHD-Auflösung, aber mit deutlich größerem Akku (6080 mAh), größerem RAM (4 GByte) und mehr Speicherplatz (64 GByte) sowie Android 7.0. LTE-Band 20 wird unterstützt und eine der beiden SIM-Kartenplätze kann alternativ auch mit einer Speicherkarte für bis zu 256 GByte mehr ROM ausgestattet werden. Dafür ist der Preis mit etwa 151 Euro etwas höher.
Innen werkelt ein MediaTek MTK6750T SoC mit acht Kernen und die Kameras liefern 16 bzw. 8 Megapixel. Ein Fingerabdrucksensor ist ebenfalls vorhanden und durch den größeren Akku und die Unterstützung von „Reverse Charging“ kann das Handy auch als Powerbank genutzt werden, d.h. andere Geräte können über das Handy auch noch mit Strom versorgt werden.
Das Oukitel K6000 Plus ist mit goldenem oder grauen Metallgehäuse zu einem Preis von 151 Euro ab Lager in Deutschland erhätlich.

Quelle: Tomtop

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.