Tesoro GRAM Spectrum – Flaches Gaming-Keyboard im Test - Seite 3

Schmale & flache Tastenköpfe sowie abnehmbares USB-Kabel, was steckt dahinter?

Anzeige

Design & Verarbeitung

Tesoro hat bei der GRAM Spectrum leider auf eine gesonderte Handballenauflage verzichtet. Allerdings ist das „Handauflegen“ aufgrund der abgerundeten unteren Kante und des recht flachen Aufbaus dennoch recht komfortabel.
Kommen wir zu den Tasten und Switches: die „Agile Switches“ besitzen einen Tastenweg von 1,5 mm, was gegenüber normalen Hochprofil-Tasten geringer ist, denn diese besitzen einen Weg zum Druckpunkt von 2 mm.
Die Keycaps von Tesoro haben eine Höhe von 6,2 mm. Zum Vergleich: die Tasten der klassisch gestalteten LC-KEY-MECH-1 besitzen eine Höhe von 11,5 mm.

Die Tesoro GRAM Spectrum RGB besitzt also letztendlich einen kürzeren Tastenweg, einen besseren Druckpunkt und die Keycaps der Tesoro-Tastatur sind angenehmer zu drücken, da sie eben nur eine Tastenhöhe von 6,2 mm aufweisen. Die GRAM Spectrum besitzt insgesamt 104 Tasten, die alle beliebig programmiert werden können und an denen sich jeder Anwender verkünsteln kann.

GRAM Spectrum im Detail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.