YouTube-Zwist: Amazon und Google könnten sich doch noch einigen

App könnte eventuell doch auf den Fire TV verbleiben

Neuer Amazon Fire TV (Bild: Amazon)

Amazon und Google liegen aktuell im Clinch: So soll die YouTube-App im Januar 2018 von Amazons Fire TV verschwinden. Leidtragende sind am Ende vor allem die Nutzer. Hinter den Kulissen sollen allerdings aktuell Verhandlungen laufen, um das Blatt eventuell doch noch rechtzeitig zu wenden. Google hat zumindest bestätigt, dass immer noch Gespräche mit Amazon stattfinden. Letztere haben wiederum in den USA wieder Produkte wie den Chromecast ins Programm genommen. Die Hardware von Google verschwand zuvor aus dem Repertoire des Online-Händlers. Vielleicht deutet sich also wirklich eine Annäherung an.

Anzeige

Amazon Fire TV Stick

Weder Amazon noch Google haben offiziell erklärt, was eigentlich zu den Streitigkeiten zwischen den Konzernen führte. Man vermutet, dass die Konkurrenz im Bereich Multimedia den Ausschlag gegeben hat. So bietet Google seine Chromecast als Streaming-Dongles an, während Amazon mit den Fire TV direkt konkurriert. Auch im Bereich der Plattformen, etwa Google Play Music vs. Amazon Music Unlimited gibt es Rivalitäten. Die Entfernung der YouTube-App von den Fire TV sowie dem Echo Show würde aber vor allem die Kunden beider Unternehmen enttäuschen. Bleibt also zu hoffen, dass auf beiden Seiten noch ein Einsehen stattfindet.

Quelle: TheVerge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.