Intel Z390 Chipsatz erneut aufgetaucht

AIDA64 listet MSI Mainboards mit bislang inoffiziellen Chipset für Coffee Lake

Bereits im letzten Herbst war ein Mainboard von SuperMicro mit dem Intel Z390 Chipsatz aufgetaucht. Jetzt listet das Systemprogramm AIDA64 den kommenden, noch nicht offiziell angekündigten Chipset in seinen aktuellen Versionshinweisen. Der Z390 Chipset soll angeblich für neue Intel „Coffee Lake“ CPUs prädestiniert sein, die über acht statt wie bislang maximal sechs Kerne verfügen.

Anzeige

Nächsten Monat wird Intel bekanntlich nicht nur neue „Coffee Lake“ Prozessormodelle einführen, sondern auch die H370, B360 und H310 Chipsätze für diese Plattform. Diese sollen günstigere Mainboards ermöglichen, denn bislang gibt es für die aktuellen Coffee Lake CPUs nur den Intel Z370 Chipset.

In einer im letzten September durchgesickerten Roadmap war darüber hinaus auch der Z390 Chipsatz aufgeführt, der in der zweiten Hälfte dieses Jahre erscheinen soll. Das nährte Spekulationen, dass der Z390 für bislang nur vermutete „Coffee Lake“ Prozessoren mit acht Kernen optimiert sei, um AMDs aktuelle Ryzen CPUs mit acht Kernen in Schach zu halten. Es ist allerdings noch unklar, ob solche 8-Kern-CPUs für den LGA1151-Sockel tatsächlich geplant sind.

Intel Desktop S-Serie Chipsätze 2017

Jetzt listet AIDA64 jedenfalls den Intel Z390 Chipsatz als unterstützte Plattform. Aufgeführt wird der neue Chipset als Teil einer Liste von MSI Mainboards: „MSI B360/H310/H370/Z390-Series“.

Quelle: AIDA64

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.