AMD deutet Ryzen 7 2800X für später an

Hersteller behält wohl noch ein (potenzielles) Ass im Ärmel

AMD Ryzen CPU

Bei der Einführung der Ryzen 2000 CPUs fehlte ein legitimer Nachfolger des bisherigen Topmodells der ersten Generation, des Ryzen 7 1800X. Stattdessen wird die zweite Generation vom Ryzen 7 2700X angeführt, aber bei dessen Präsentation letzte Woche wollte AMD einen Ryzen 7 2800X nicht ausschließen und erwähnte diesen dabei sogar mit Namen.

Anzeige

Jim Anderson, Senior Vice President bei AMD, erklärte: „Wir hatten das Gefühl, dass 2700X und 2700 mit ihrer Performance und den Preispunkten diesen Marktbereich abdecken. Diese beiden Modelle haben das Segment ausreichend ausgefüllt, wo wir diese Produkte positionieren.

Und der Ryzen 7 2700X kann sich mit seinen acht Kernen plus SMT dann auch gegen den Intel Core i7-8700K mit sechs Kernen recht gut behaupten, gegen den das neue AMD-Modell direkt antritt. Es gibt aber schon seit einiger Zeit Berichte über einen kommenden Intel „Coffee Lake“ Prozessor mit acht Kernen plus Hyper-Threading, der im Sommer bzw. Spätsommer erwartet wird. Deshalb geht man davon aus, dass AMD ein neues Flaggschiff der zweiten Ryzen Generation noch zurückhält, um es später dann gegen den neuen Achtkerner von Intel antreten zu lassen.

Anderson sagte dazu nur: „Das schließt einen 2800X nicht aus, eines Tages vielleicht. Aber momentan denken wir, dass diese beiden Modelle [2700X und 2700] diesen Marktbereich sehr gut besetzen.

Quelle: dsogaming.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

1 Antwort

  1. titi sagt:

    Was ist das denn für ein Gelaber? Welche seltsamen Verträge existieren denn da, dass AMD mit dem Release eines besseren Prozessors auf Intel wartet? Bei den Mobilprozessoren war es ja schon unfassbar wie AMD brav auf Intel wartete, damit die nicht ganz blöd da stehen. Da muss Intel mit seinen Patenten ( oder sonst irgendwas ) ja gut mit AMD verhandelt haben! Auch mehr als befremdlich ist, das Intel die integrierte Vega-Grafik in der höchsten Ausbaustufe bei den Mobilprozessoren anbietet, AMD selbst aber nicht !!?! Wtf? Echter Wettbewerb sieht für mich anders aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.