Neuer Intel NUC mit Radeon 500 Grafik

Mini-PC mit Core i3 "Cannon Lake" 2-Kern-CPU und Onboard-Grafikchip von AMD

Intel bereitet offenbar die Einführung eines neuen ‚NUC‚ vor, ein Mini-PC als besonders kompaktes Komplettsystem. Dieser NUC mit dem Codenamen „Crimson Canyon“ kommt nicht nur mit einer neuen Core i3-8121U Dual-Core CPU aus der „Cannon Lake“ Generation, sondern zum ersten Mal auch mit einem AMD Radeon 500 Grafikchip.

Anzeige

Dem aller Voraussicht nach aus der Polaris-Serie stammendem Grafikchip stehen 2 GByte GDDDR5 als dediziertem Grafikspeicher zur Verfügung. Ohne die genauen Spezifikationen zu kennen würde dies insgesamt ein deutliches Upgrade darstellen gegenüber den bisherigen Intel NUC mit integrierter Intel-Grafik.

Der Intel Core i3-8121U „Cannon Lake-U“ Prozessor kommt aus der 10-Nanometer-Fertigung und mit nur zwei Kernen, aber soll angeblich ohne Hyper-Threading auskommen. Allerdings findet man bei Geekbench einige Lenovo-Systeme mit dieser CPU, die Hyper-Threading unterstützen für vier logische Kerne. Entweder liegen die Berichte hier falsch oder Intel setzt einen speziellen Core i3-8121U in diesem NUC ein.

Der kommende Mini-PC von Intel ist darüber hinaus ausgestattet mit 4 oder 8 GByte Hauptspeicher sowie einer 2,5-Zoll-Festplatte mit 1 TByte und bietet integriertes WLAN nach 802.11ac, Bluetooth 5.0 und sogar 7.1-Kanal-Audio. Das externe Netzteil versorgt diesen Mini-PC mit 90 Watt.

Einige Händler listen den Intel Crimson Canyon NUC angeblich bereits unter den Modellnummern NUC8I3CYSM2 und NUC8I3CYSM3. Die Preise sollen bei rund 450 Euro liegen.

Quelle: bukalapak.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.