Teclast T20: Neues Tablet mit Deca-Core ist jetzt verfügbar

Nachfolger des T10 setzt auf den MediaTek Helio X27

​Teclast ist ein asiatischer Hersteller, dessen Tablets recht häufig vergünstigt zu haben sind. Auch Notebooks hat das Unternehmen im Repertoire. Etwa haben wir bereits das Teclast TBook F7 einem Test unterzogen. Mittlerweile hat Teclast mit dem T20 ein neues Tablet veröffentlicht, welches das als Import recht beliebte Master T10 beerbt. Optisch sind dann auch die Gemeinsamkeiten deutlich größer als die Unterschiede. Das Teclast T20 nutzt ein Gehäuse aus Metall und einen IPS-Bildschirm mit 10,1 Zoll Diagonale sowie einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln.

Anzeige

Im Inneren befindet sich als Herzstück der schon etwa ältere MediaTek Helio X27 mit zehn Kernen – zwei Cortex A72 mit 2,6 GHz, vier Cortex A53 mit 2 GHz plus vier Cortex A53 Kerne mit 1,6 GHz. Als GPU dient die Mali T880 MP4 mit 875 MHz.  Zur Seite stehen dem SoC 4 GByte LPDDR3-RAM plus 64 GByte Speicherplatz. Letzterer ist nachträglich via microSD erweiterbar. Außerdem sind als Eckdaten eine Hauptkamera mit 13 sowie eine Frontkamera mit ebenfalls 13 Megapixeln zu nennen. An der Seite verfügbar das Tablet sogar über einen Fingerabdruckscanner.

Das Teclast T20 bietet sowohl links als auch rechts einen Lautsprecher für verbesserte Soundqualität. Als Schnittstellen bringt man 3,5-mm-Audio, Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.1, GPS, USB Typ-C und Co. Der Akku mit 8.100 mAh sollte relativ lange Laufzeiten ermöglichen. Ab Werk dient offenbar allerdings noch das mehr als betagte Android 7.0 als Betriebssystem, was bei einem in der zweiten Jahreshälfte 2018 erschienenen Tablet mehr als verwunderlich ist. Vielleicht ist hier aber ein zeitnahes Update geplant.

Aktuell kostet das noch recht frische Teclast T20 bei unserem Partnershop GearBest als Import aus China im Rahmen eines Blitzangebots 181,02 Euro. Außerdem gibt es als Geschenk noch eine Schutzhülle dazu, welche hier zum Warenkorb hinzugefügt werden kann. Diese Hülle passt auch für das ältere Modell T10 und kann auch als Ständer fungieren. Wer also nach einem günstigen Tablet mit solider Multimedia-Leistung sucht, kann sich das Teclast T20 ja eventuell einmal ansehen.

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.