TSMC soll Apple im Alleingang mit den A13 versorgen

Auftragsfertiger hängt offenbar weiterhin die Konkurrenz ab

Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) wird offenbar für Apple 2019 alle Exemplare des neuen Chips A13 fertigen. Zumindest besagen das frische Gerüchte, die aus der Zuliefererkette stammen. Damit würde TSMC seine Vormachtstellung im Bereich der Auftragsfertiger natürlich noch deutlich festigen.

Anzeige

TSMC hat sich bereits 56 % der Marktanteile im Bereich der reinen Chip-Auftragsfertiger in der ersten Jahreshälfte 2018 gesichert. Sollte TSMC dann tatsächlich der exklusive Zulieferer für die A-Serie von Apple bzw. eben den kommenden A13 bleiben, wäre das schon ein ziemlicher Coup. So wäre in jenem Fall damit zu rechnen, dass TSMCs Marktanteile auf über 60 % klettern könnten.

TSMC beliefert Apple seit 2016 mit dessen A-Serie-Chips. Zu den Kunden des Unternehmens zählen für das neue 7-Nanometer-Verfahren aber wohl auch AMD, Huawei, MediaTek, Nvidia und Qualcomm. Hier profitiert TSMC auch davon, dass die Konkurrenz von Globalfoundries seine 7-nm-Pläne vorerst unbeschränkt verschieben musste. Außerdem konnte TSMC sich in der Entwicklung bisher auch vor Samsung platzieren.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.