Intel trotzt den Trends, schreibt sehr gute Zahlen

Umsatz & Gewinn erneut deutlich gesteigert gegenüber 2017

Intel Finance Girl

Im zweiten Quartal hatte Intel erstmals die Marke von 5 Milliarden US-Dollar Nettogewinn geknackt, aber in den letzten drei Monaten hat der Marktführer die Messlate nochmal nach oben gelegt und erstmals in der Firmengeschichte mehr als $6 Mrd. Gewinn erzielt. Gleichzeitig wurde dabei natürlich auch der Umsatz deutlich gesteigert und lag erstmals bei über $19 Mrd.

Anzeige

Im einzelnen hat Intel im vergangenen dritten Quartal den Umsatz gegenüber dem üblicherweise zum Vergleich herangezogenen gleichen Quartal des Vorjahres um 19 Prozent auf 19,2 Mrd. US-Dollar gesteigert. Der Nettogewinn stieg gleichzeitig von $4,5 Mrd. 2017 auf zuletzt fast $6,4 Mrd. – ein Plus von satten 42 %.

Die „Client Computing Group“ mit dem PC-Geschäft wie Prozessoren, Chipsätzen und Mainboards erhöhte ihren Umsatz im Jahresvergleich um 16 %, wobei die „Data Center Group“ mit ihren Server-Produkten für Rechenzentren & Co. sogar 22 % höhere Umsätze als 2017 erzielen konnte.

Interessanterweise stiegen die Einnahmen im Notebook-Bereich gegenüber dem letzten Jahr um 13 % und sogar das Desktop-Segment ging um 9 % nach oben. Nach Angaben von Intel lag dies an höheren Nachfragen im kommerziellen Bereich sowie bei Gaming-PCs.

Für das gerade angelaufene vierte Quartal erwartet Intel einen Umsatz von rund 19 Millarden US-Dollar, während es in den letzten drei Monaten 2017 noch knapp über $17 Mrd. waren. Man rechnet bei Intel also trotz der mehrfach aufgetauchten Sicherheitslücken bei ihren CPUs (Spectre & Meltdown) und den Problemem aufgrund der Verschiebung der 10-Nanometer-Produktion mit einem sehr erfolgreichen Gesamtjahr 2018.

Hier der Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung von AMD und Intel seit Anfang 2006:

Quartalszahlen
Quartal Firma Umsatz Gewinn
1.2006 Intel $8.940 Mio $1.357 Mio
AMD $1.330 Mio $185 Mio
2.2006 Intel $8.009 Mio $885 Mio
AMD $1.220 Mio $89 Mio
3.2006 Intel $8.739 Mio $1.301 Mio
AMD $1.328 Mio $119 Mio
4.2006 Intel $9.694 Mio $1.501 Mio
AMD $1.773 Mio -$527 Mio
1.2007 Intel $8.852 Mio $1.636 Mio
AMD $1.233 Mio -$611 Mio
2.2007 Intel $8.680 Mio $1.278 Mio
AMD $1.378 Mio -$600 Mio
3.2007 Intel $10.090 Mio $1.860 Mio
AMD $1.632 Mio -$396 Mio
4.2007 Intel $10.712 Mio $2.271 Mio
AMD $1.770 Mio -$1.772 Mio
1.2008 Intel $9.673 Mio $1.443 Mio
AMD $1.505 Mio -$358 Mio
2.2008 Intel $9.470 Mio $1.601 Mio
AMD $1.349 Mio -$1.189 Mio
3.2008 Intel $10.217 Mio $2.014 Mio
AMD $1.776 Mio -$67 Mio
4.2008 Intel $8.226 Mio $234 Mio
AMD $1.162 Mio -$1.424 Mio
1.2009 Intel $7.145 Mio $629 Mio
AMD $1.177 Mio -$416 Mio
2.2009 Intel $8.024 Mio -$398 Mio
AMD $1.184 Mio -$330 Mio
3.2009 Intel $9.389 Mio $1.856 Mio
AMD $1.396 Mio -$128 Mio
4.2009 Intel $10.569 Mio $2.282 Mio
AMD $1.646 Mio $1.178 Mio
1.2010 Intel $10.299 Mio $2.442 Mio
AMD $1.574 Mio $257 Mio
2.2010 Intel $10.765 Mio $2.887 Mio
AMD $1.653 Mio -$47 Mio
3.2010 Intel $11.102 Mio $2.955 Mio
AMD $1.618 Mio -$118 Mio
4.2010 Intel $11.457 Mio $3.180 Mio
AMD $1.649 Mio $375 Mio
1.2011 Intel $12.847 Mio $3.160 Mio
AMD $1.610 Mio $510 Mio
2.2011 Intel $13.032 Mio $2.954 Mio
AMD $1.574 Mio $61 Mio
3.2011 Intel $14.233 Mio $3.468 Mio
AMD $1.690 Mio $97 Mio
4.2011 Intel $13.887 Mio $3.360 Mio
AMD $1.691 Mio -$177 Mio
1.2012 Intel $12.906 Mio $2.738 Mio
AMD $1.585 Mio -$590 Mio
2.2012 Intel $13.501 Mio $2.827 Mio
AMD $1.410 Mio $37 Mio
3.2012 Intel $13.457 Mio $2.972 Mio
AMD $1.269 Mio -$157 Mio
4.2012 Intel $13.477 Mio $2.468 Mio
AMD $1.155 Mio -$473 Mio
1.2013 Intel $12.580 Mio $2.045 Mio
AMD $1.088 Mio -$146 Mio
2.2013 Intel $12.811 Mio $2.000 Mio
AMD $1.161 Mio -$74 Mio
3.2013 Intel $13.483 Mio $2.950 Mio
AMD $1.461 Mio $48 Mio
4.2013 Intel $13.834 Mio $2.625 Mio
AMD $1.589 Mio $89 Mio
1.2014 Intel $12.764 Mio $1.947 Mio
AMD $1.397 Mio -$20 Mio
2.2014 Intel $13.831 Mio $2.796 Mio
AMD $1.441 Mio -$36 Mio
3.2014 Intel $14.554 Mio $3.317 Mio
AMD $1.429 Mio $17 Mio
4.2014 Intel $14.721 Mio $3.661 Mio
AMD $1.239 Mio -$364 Mio
1.2015 Intel $12.781 Mio $1.992 Mio
AMD $1.030 Mio -$180 Mio
2.2015 Intel $13.195 Mio $2.706 Mio
AMD $942 Mio -$181 Mio
3.2015 Intel $14.465 Mio $3.109 Mio
AMD $1.061 Mio -$197 Mio
4.2015 Intel $14.914 Mio $3.613 Mio
AMD $958 Mio -$102 Mio
1.2016 Intel $13.702 Mio $2.046 Mio
AMD $832 Mio -$109 Mio
2.2016 Intel $13.533 Mio $1.330 Mio
AMD $1.027 Mio $69 Mio
3.2016 Intel $15.778 Mio $3.378 Mio
AMD $1.307 Mio -$406 Mio
4.2016 Intel $16.374 Mio $3.562 Mio
AMD $1.106 Mio -$51 Mio
1.2017 Intel $14.796 Mio $2.964 Mio
AMD $984 Mio -$73 Mio
2.2017 Intel $14.763 Mio $2.808 Mio
AMD $1.222 Mio -$16 Mio
3.2017 Intel $16.149 Mio $4.516 Mio
AMD $1.584 Mio $61 Mio
4.2017 Intel $17.053 Mio -$687 Mio
AMD $1.340 Mio -$19 Mio
1.2018 Intel $16.066 Mio $4.454 Mio
AMD $1.647 Mio $81 Mio
2.2018 Intel $16.962 Mio $5.006 Mio
AMD $1.756 Mio $116 Mio
3.2018 Intel $19.163 Mio $6.398 Mio
AMD $1.653 Mio $102 Mio

Quelle: Intel

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.