Xiaomi Soundbar mit Bluetooth im Test - Seite 2

83 cm breite Soundbar zum günstigen Einstiegspreis

Anzeige

Verarbeitung

Die Verarbeitung ist diesmal nicht ganz so toll, wie wir es von Xiaomi gewöhnt sind, denn die Spaltmaße auf der Gehäuserückseite sind nicht annähernd gleichmäßig. Aber die Front sieht gut aus und das ist ja die Hauptsache.

Xiaomi Soundbar – Stoff im Detail

Bedienung

Die Eingänge können direkt mit jeweils einem Taster ausgewählt werden. Lediglich der Power-Schalter befindet sich an der Rückseite und ist etwas schwierig zu erreichen.

Xiaomi Soundbar – Tasten

Klang

Zwei 2,5″ Woofer und zwei Hochtöner erzeugen zusammen mit vier passiven Membranen ein Frequenzspektrum von 50-25000 Hz, allerdings bei einer Angabe von -10 dB. 10 dB entsprechen ungefähr einer Verdopplung der empfundenen Lautstärke – ein Spektrum, das innerhalb dieser Grenzen liegt hört sich also keineswegs linear an.

Xiaomi Soundbar – Ansicht von unten

Damit kommen wir zu der wichtigsten Frage: Wie klingt die Xiaomi Soundbar? Viele Reviews sprechen von sehr gutem Klang, bei mir ist aber der Wow-Effekt ausgeblieben. Die Höhen sind wirklich gut und detailreich, bei den Mitten flacht das Ganze aber schon ab und die Bässe sind eher zurückhaltend. Auffällig ist die enorme Vibration der Soundbar, welche über Gummifüße aber gut vom Unterbau entkoppelt wird.
Natürlich darf der Preis nicht vergessen werden, dafür klingt sie ziemlich gut. Amazons Echo Show 2 wirkt beispielsweise deutlich voluminöser. Mit einem Equalizer kann man noch etwas nachhelfen – schade, dass dieser nicht direkt im Gerät verbaut ist, denn so hängt alles vom Zuspieler ab.
Bei den tiefen Frequenzen muss man mit Pegelerhöhungen aufpassen, da der Bass teilweise die Höhen untergehen lässt. Fällt die Soundbar deshalb durch? Nein, aber die Erwartungen an Xiaomi Produkte sind meist auch sehr hoch. Einen Überflieger, den man uneingeschränkt empfehlen kann, findet man hier allerdings nicht.

Marc Kaiser

Redakteur

2 Antworten

  1. sven.cnrd sagt:

    Wie verhält sich die Soundbar denn, nachdem sie vom Strom getrennt wurde? Ist sie danach wieder auf der zuletzt ausgewählten Quelle? Ich würde die gerne bei mir oben auf die Küchenschränke stellen, aber das geht eben nur wenn ich nicht jedes mal nach dem einschalten auf den Stuhl steigen muss um den Bluetooth-Knopf zu drücken…

    • Marc Kaiser sagt:

      Sorry für die späte Antwort. Die Soundbar speichert (bei unserem Modell) den zuletzt genutzten Modus. Aber ich würde sie nicht als Küchenradio empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.