Erste AMD X570 Mainboards für Zen 2

Biostar & MSI Hauptplatinen für kommende AMD Ryzen 3000 CPUs

MSI hat kürzlich bei Twitter ein neues Mainboard für die nächste CPU-Generation von AMD angedeutet, aber Biostar hatte dagegen eher aus Versehen explizit eine AMD X570 Hauptplatine in seinen Katalog aufgenommen. Während MSI nicht viel verraten hat, listete Biostar sogar die Spezifikationen seines kommende Mainboards und belegte dabei die Unterstützung von PCI Express 4.0.

Anzeige

Das Biostar Racing X570GT8 verfügt über einen AM4-Sockel für AMD Ryzen Prozessoren, drei PCI Express x16 Steckplätze für Grafikkarten und unterstützt DDR4-4000 Hauptspeicher. DDR4-5000 ist dagegen von offizieller Seite nicht erwähnt. PCI Express 4.0 wird zwar nicht genannt für die Erweiterungssteckplätze, aber für die M.2 Slots.
Leider hat sich der Hersteller für eine aktive Chipsatz-Kühlung entschieden. Anscheinend ist der AMD X570 Chipset eine Wärmequelle, die einen Lüfter erfordert – zumindest nach Ansicht von Biostar.

MSI hatte wenige Tage zuvor bei Twitter ein (sehr) kurzes Video veröffentlicht, in dem ein „MSI X570 ACE“ Mainboard angedeutet wurde. Die genannten Zahlen ‚5‘ und ‚7‘ deuten auf den Chipsatz hin und die ‚6‘ mit dem WLAN-Symbol soll wohl die Unterstützung von „Wi-Fi 6“ darstellen, den neuen, letzten Oktober angekündigten WLAN-Standard. Darüber hinaus ist kurz auch eine ‚3000‘ zu sehen, was wiederum auf die AMD Ryzen 3000 Prozessorserie hindeutet.

Details zum MSI X570 ACE gibt es ansonsten keine, da müssen wir wohl noch bis Ende diesen Monats und die Computex in Taiwan warten. Dann nämlich wird allgemein erwartet, dass AMD die Ryzen 3000 Serie auf Basis der neuen „Zen 2“ Mikroarchitektur offiziell ankündigt und die zahlreichen Hersteller ihre Mainboards auf der Messe präsentieren werden.

Quelle: videocardz.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.