AMD plant Updates für höheren Ryzen Boost

Neue Firmware bzw. BIOS-Updates sollen Ryzen 3000 beschleunigen

Etliche Anwender haben beklagt, dass sie mit ihren Ryzen 3000 CPUs nicht den automatischen Boost-Takt erreichen, den AMD vorgibt. Der Hersteller selbst hatte bislang nur darauf verwiesen, dass die offiziell angegebenen Boost-Taktraten der neuen Ryzen CPUs Maximalwerte seien. Nun aber hat AMD für nächste Woche Firmware-Updates versprochen.

Anzeige

Nachdem man zunächst abgewiegelt hatte, hat sich AMD dieser Sache also doch angenommen und ‚etwas‘ in der Firmware entdeckt, das „in einigen Situationen die Boost-Taktrate reduziert“, wie der Hersteller erklärte (frei übersetzt):

AMD ist erfreut über den starken Aufschwung der AMD Ryzen Prozessoren der 3. Generation in der PC-Enthusiasten- und Gaming-Community. Wir beobachten das Feedback der Community zu unseren Produkten genau und wissen, dass einige Nutzer der AMD Ryzen der 3. Generation Boost-Taktraten melden, die unter der erwarteten Prozessor-Boost-Frequenz liegen. Während die Boost-Frequenz des Prozessors von vielen Faktoren abhängt wie Auslastung, Systemdesign und Kühlung, haben wir das Feedback unserer Kunden sorgfältig geprüft und ein Problem in unserer Firmware festgestellt, das die Boost-Frequenz in bestimmten Situationen verringert. Wir bereiten gerade ein BIOS-Update für unsere Motherboard-Partner vor, das dieses Problem behebt und zusätzliche Optimierungen für die Leistungssteigerung enthält. Wir werden die Community am 10. September über die Verfügbarkeit des BIOS informieren.

Nächste Woche Dienstag gibt es also mehr Informationen in dieser Sache, aber ob dann bereits BIOS-Updates der verschiedenen Mainboard-Hersteller zum Download bereit stehen, ist noch unklar. Über kurz oder lang werden diese aber sicherlich folgen.

Quelle: Techpowerup

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.