TSMC startet 5-nm-Fertigung im April

Massenproduktion im neuen N5-Prozess zunächst für Apple iPhone

Wie in Taiwan berichtet wird, beginnt der dortige Chip-Hersteller TSMC im April mit der Massenfertigung von Chips in der neuen 5-Nanometer-Technologie. Die Produktionskapazitäten seien aber bereits voll ausgebucht, melden Quellen aus der Branche. Dabei soll es sich aber nicht um AMD oder Nvidia als primäre Auftragsgeber handeln, sondern Apple.

Anzeige

Tradtionell führt TSMC jedes Jahr im Frühling eine neue Fertigungstechnologie ein und das soll auch dieses Jahr wieder der Fall sein. Die Vorbereitungen für seine 5-nm-Technik hatte der Auftragsfertiger bereits vor fast genau einem Jahr abgeschlossen und damals hatte TSMC erklärt, dass der 5-nm-Prozess „15 Prozent mehr Geschwindigkeit und eine 80 % höhere Transistordichte“ als noch mit dem 7-nm-Prozess ermöglicht.

Erster Auftraggeber ist mal wieder Apple, deren nächste iPhone-Generation wie üblich im Herbst erwartet wird. Um genügend Vorlauf und Zeit für Tests zu haben, beginnt man mit der Chip-Produktion etliche Monate vorher, und nun dürfte der als Nachfolger des aktuellen A13 Chips der iPhone 11 Serie vorab A14 genannte neue SoC ab April in Taiwan vom Band laufen.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar