Intel „Tiger Lake“ mit hohem Basistakt

Neue Dual-Core Mobil-CPU bei Sandra mit 3,0 GHz Basistakt gefunden

Intel wird seine neue Generation von Ultramobil-CPUs „Tiger Lake“ Anfang September offiziell vorstellen, aber jetzt ist eines dieser Exemplare bereits bei SiSoft Sandra entdeckt worden. Dieser sogenannte Core i3-1115G4 verfügt über nur zwei Kerne plus Hyper-Threading, aber kommt mit einem deutlich höheren Basistakt als noch seine „Ice Lake“ Vorgänger.

Anzeige

Während die letztes Jahr eingeführten Intel „Ice Lake“ Mobilprozessoren auch mit lediglich zwei bis vier Kernen verfügbar sind, liegt der Basistakt hier aber nur bei maximal 2,3 GHz und das auch lediglich bei einem Core i7. Die bisherigen Core i3 der „Ice Lake“ Generation wie Core i3-1000G4 oder Core i3-1005G1 laufen nur bei 1,1 bzw. 1,2 GHz Basistakt. Der neue Core i3-1115G4 aus der nächsten Generation besitzt laut der Online-Datenbank von SiSoft Sandra dagegen einen Basistakt von 3,0 GHz.

Außerdem verfügt der Core i3-1115G4 „Tiger Lake“ mit 6 MByte über einen größeren integrierten Level-3 Cache als die Dual-Core „Ice Lake“ CPUs, die mit nur 4 MByte L3-Cache kommen. Dazu kommt eine komplett neue integrierte Grafikeinheit der 12. Generation auf Basis der „Intel Xe“ Architektur sowie „Willow Cove“ statt ‚Skylake‘ Kerne, die ebenfalls deutlich verbessert sein sollen. Leider wird der Turbotakt des Core i3-1115G4 von SiSoft Sandra nicht angegeben.

Intel Core i3-1115G4 bei SiSoft Sandra

Der höhere Basistakt des „Tiger Lake“ Mobilprozessors wird auf weitere Optimierungen von Intels Fertigung in 10-Nanometer-Technologie zurückgeführt, aber weitere Details, inbesondere zur Leistungsfähigkeit im Vergleich auch zu den neuen AMD Ryzen 4000 Mobil-CPUs, werden wir erst Anfang September erfahren.

Quelle: TUM_APISAK @ Twitter

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.