AMD „Zen 3“ APU ‚Cezanne‘ aufgetaucht

Ryzen 5000 APU mit 'Vega' Grafikeinheit schon verfrüht bei Sandra gelistet

Zuvor hatten wir bereits berichtet, dass die nächste APU-Generation von AMD unter dem Codenamen ‚Cezanne‘ noch mit ‚Vega‘ Grafikeinheit kommen wird. Nun ist der Nachfolger der aktuellen ‚Renoir‘ APUs bereits bei SiSoft Sandra gefunden worden und bestätigt die ‚Vega‘ GPU für ‚Cezanne‘, aber immerhin sollen die kommenden APUs auf der neuen „Zen 3“ Mikroarchitektur basieren.

Anzeige

Leider verrät die Online-Datenbank von SiSoft Sandra keine Details zur eigentlichen Prozessoreinheit der als „AMD Celadon-CZN Renoir“ gelisteten APU, aber das Kürzel ‚CZN‘ wurde zuvor bereits als ‚Cezanne‘ gedeutet. Dafür gibt es etliche Informationen zur integrierten Radeon Grafikeinheit und diese entspricht mit acht Compute-Units bzw. 512 Shader-Einheiten praktisch der bisherigen ‚Vega‘ GPU der aktuellen AMD Ryzen 4000 ‚Renoir‘ APUs für Notebooks und Komplett-PCs. Immerhin ist die GPU von ‚Cezanne‘ etwas höher getaktet und dürfte auch von einer schnelleren „Zen 3“ CPU-Einheit profitieren.

Nachdem AMD seine Ryzen 4000 APUs (‚Renoir‘) auf Basis von „Zen 2“ erst in diesem Frühjahr eingeführt hat und wir immer noch auf die neue „Zen 3“ Mikroarchitektur in den ersten Prozessoren warten, dürften die ‚Renoir‘ APUs nicht vor dem nächsten Jahr erscheinen. Dass jetzt bereits erste Testergebnisse durchsickern, kann man aber als gutes Zeichen für die Fortschritte der APU-Entwicklung bei AMD interpretieren.

Die auf ‚Renoir‘ folgende APU-Generation mit dem Codenamen ‚Rembrandt‘ soll nach bisherigen inoffiziellen Informationen übrigens dann ‚Navi‘ Grafikeinheiten verwenden, vermutlich dann schon aus der „Navi 20“ Serie mit „Radeon DNA 2“ Technologie.

Quelle: _rogame @ Twitter

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.