GeForce RTX 3080 im Gaming-Benchmark

Neues Nvidia 'Ampere' Flaggschiff in "Ashes of the Singularity" getestet

Auf die ersten unabhängigen Testberichte und Benchmarks der neuen Nvidia GeForce RTX 30 ‚Ampere‘ Grafikkarten müssen wir noch einige Tage warten, aber jetzt ist eine GeForce RTX 3080 im bekannten „Ashes of the Singularity“ Benchmark gefunden worden. Dabei liegt die von Nvidia als neues Flaggschiff bezeichntete Grafikkarte recht deutlich über GeForce RTX 2080 Ti und 2080 SUPER.

Anzeige

Der „Ashes of the Singularity“ Benchmark ist trotz Unterstütung von DirectX 12 nicht mehr allzu beliebt bei Nutzern oder Testern und zeigt leider auch keine Taktraten der Grafikkarten an, so dass unklar ist, ob es sich bei der GeForce RTX 3080 um eine „Founder’s Edition“ oder schon um eine Partnerkarte mit eventuell etwas angehobenen Frequenzen handelt.

Geht man davon aus, dass es sich um eine GeForce RTX 3080 mit Standard-Taktraten handelt und sucht die durchschnittlichen Ergebnisse anderer High-End Grafikkarten in der Online-Datenbank von „Ashes of the Singularity“ bei ungefähr gleichem System und Voreinstellungen des Spiels (Crazy 4K) heraus, dann ist die GeForce RTX 3080 rund 27 Prozent schneller als das Durchschnittsergebnis einer GeForce RTX 2080 Ti, knapp 54 % schneller als eine GeForce RTX 2080 SUPER und sogar 65 % schneller als eine AMD Radeon RX 5700 XT.

Da es sich nur um ein einzelnes Ergebnis der GeForce RTX 3080 handelt und nicht die komplett gleichen Systeme verwendet wurden, ist der Vergleich natürlich nicht wirklich korrekt, aber deutet immerhin schon einmal eine Tendenz an. Verlässliche Benchmark-Vergleiche mit den GeForce RTX 30 Grafikkarten werden nächste Woche erwartet – bevor die RTX 3080 am 17. September dann in den Handel kommt.

GeForce RTX 3080 in Ashes of the Singularity

Quelle: videocardz.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.