AMD Ryzen 9 5900X mit 12 Kernen?

Neue "Zen 3" CPUs erwähnt: Ryzen 7 5800X soll 8 Kerne bieten

Ein bislang für seine recht zuverlässigen Insider-Infos bekannter Software-Entwickler meldet, dass AMD bei der nächsten Ryzen CPU-Generation auf Basis der neuen „Zen 3“ Mikroarchitektur tatsächlich gleich zur Bezeichnung „Ryzen 5000“ wechselt. Er erwähnte im Einzelnen AMD Ryzen 9 5900X mit 12 Kernen und AMD Ryzen 7 5800 mit 8 Kernen.

Anzeige

Damit springt AMD bei den Ryzen Desktop-Prozessoren von der 3000er „Zen 2“ Serie direkt zur 5000er „Zen 3“ Reihe, weil man dieses Jahr schon bei den aktuellen Ryzen Mobil-CPUs und den APUs mit integrierter Grafikeinheit die 4000er Numerierung verwendet, obwohl diese noch auf „Zen 2“ basieren.

Da der Software-Entwickler allerdings keine Belege bringt und auch keine andere Quelle angibt, sollte man dies noch als Gerücht betrachten. Allerdings hatten zuvor bereits andere, ebenfalls inoffizielle Quellen Ähnliches vermutet. Denn eine Ryzen 4000 Serie auf Basis von „Zen 3“ könnte bei den Kunden für Verwirrung sorgen, nachdem diese sich gerade erst an Ryzen 4000 APUs und Mobil-CPUs mit „Zen 2“ Mikroarchitektur gewöhnt hatten.

AMD hat bereits versprochen, in genau drei Wochen, nämlich am 8. Oktober die nächste Generation der Ryzen CPUs auf Basis der neuen „Zen 3“ Mikroarchitektur zu präsentieren.

Quelle: patrickschur_ @ Twitter

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.