Sony PlayStation 5: Mehr Exklusivtitel als je zuvor sollen der Konsole einen Schub geben

Mehr exklusive Spiele als in allen vorherigen Generationen

Sony konnte in der PS4-Ära viele Spieler für sich gewinnen: Mit First-Party-Blockbustern wie „God of War“, „Spider-Man“, „Ghost of Tsushima“ oder auch „Horizon Zero Dawn“ punktete man sowohl bei Kritikern wie auch bei Spielern. Am Ende der letzten Konsolengeneration hatten sich die Japaner den Ruf erarbeitet, die beste Anlaufstelle für Singleplayer-Titel mit starken Geschichten zu bieten. Laut dem Chef der PlayStation-Sparte, Jim Ryan, wolle man diesen Weg konsequent mit der PlayStation 5 fortführen.

Anzeige

Demnach solle die PS5 noch mehr exklusive Spiele erhalten als die PS4. Sony habe deswegen bereits im Hintergrund die Vorbereitungen getroffen und in PS5-Exklusivtitel investiert. Auch die Übernahme weiterer Entwickler sei laut dem Manager durchaus möglich – zuletzt schluckte Sony ja etwa Insomniac Games, die für Sony mit „Spider-Man“ und „Spider-Man: Miles Morales“ Kracher abgeliefert hatten. Doch auch die Konkurrenz schläft nicht: Microsoft übernahm beispielsweise ZeniMax Media und damit id Software, Arkane Studios und natürlich Bethesda.

2021 sollen nun noch „Returnal“, „Ratchet & Clank: Rift Apart“ sowie „Horizon Forbidden West“ und „God of War Ragnarok“ erscheinen. Die letzten beiden Spiele kann man aber mit einem Fragezeichen versehen, da eine Verschiebung auf das nächste Jahr durchaus wahrscheinlich ist. Zu den Lieferengpässen der PlayStation 5 wusste Ryan nur zu sagen, dass man mit seinen Partnern daran arbeite größere Mengen der Konsole bereitzustellen. Die Corona-Krise setze aber die Zulieferketten unter Druck. Das hat ja auch dazu geführt, dass die PS5 seit dem Launch im November 2020 im Grunde permanent ausverkauft ist.

Quelle: Nikkei

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.