Oppo RAM Expansion Technology liefert virtuellen Arbeitsspeicher für Smartphones

Bis zu 5 GByte VRAM lassen sich freischalten

Oppo hat bestätigt, dass das Feature RAM Expansion Technology ab heute über ein Firmware-Update weitere Smartphones erreicht. Ganz konkret versorgt man nunmehr die Oppo Find X3 Lite 5G, A94 5G, A74 5G und A54 5G. Genau genommen erinnert die RAM Expansion Technology an den virtuellen Arbeitsspeicher, der sich auch an PCs verwenden lässt. Ein Teil des Flash-Speichers wird also zum verlängerten Arm des RAMs. Dabei besteht die Wahl festzulegen, ob 2, 3 oder sogar 5 GByte virtueller Arbeitsspeicher freigeschaltet werden können.

Anzeige

Voraussetzung ist natürlich stets, dass auch ausreichend Speicherkapazität am jeweiligen Endgerät frei ist. Durch den vergrößerten Arbeitsspeicher werde laut dem Hersteller die Leistung und die Datenverarbeitung des Geräts optimiert. Dies sorge unter anderem für einen flüssigen Wechsel zwischen Apps, die gleichzeitig im Hintergrund aktiviert sind. Ganz so einfach ist es aber natürlich auch wieder nicht: Denn der virtuelle Arbeitsspeicher nutzt vor allem dann etwas, wenn der „echte“ RAM tatsächlich ausgelastet ist. Das dürfte bei den meisten Anwendern im Alltag nur in Ausnahmefällen passieren, denn dafür müssen schon sehr viele Apps parallel laufen.

Wer eines der genannten Oppo-Smartphones besitzt, findet die neue Option für die RAM-Erweiterung in den Geräteeinstellungen („Über das Telefon“). Letzten Endes handelt es sich durchaus um eine nette Option, auch wenn sie sicherlich stark dem Marketing dient und in der Praxis nur selten einen echten Leistungsvorteil erbringen dürfte.

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Eine Antwort

  1. Michael Beier-Frieden sagt:

    Funktioniert nicht, Habe die Einstellungen nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.