Akaso Brave 8 Actionkamera im Test

Mit großem Liererumfang & bis zu 200fps möglich

Anzeige

Die Akaso Brave 8 ist eine Actionkamera, die in Konkurrenz zu dem Marktführer GoPro steht und daher auch für die gleichen Anwendungsgebiete gedacht sind. Angesprochen werden sollen Nutzer, die Videos von actionreichem Urlaub oder Freizeit drehen wollen. Diese können in 4K mit bis zu 60fps oder auch in 1080p mit bis zu 200fps aufgenommen werden. Es stehen zudem ein 8K-Time-Lapse-Modus oder verschiedene Optionen, wie zum Beispiel eine Stabilisierungsfunktion für geschmeidige Videos zur Verfügung.

Wasserdicht bis zu 60 Metern ist die Kamera ebenfalls, so dass auch Action auf oder unter dem Wasser gefilmt werden kann. Das nachfolgend aufgelistete und bereits mitgelieferte Zubehör ist ein weiterer großer Pluspunkt der Kamera.

Die Akaso Brave 8 kostet rund 300 Euro inkl. dem umfangreichen Zubehörpaket. Technisch und auch preislich ist sie daher mit einer GoPro Hero 8 vergleichbar, die ähnlich viel kostet, aber deutlich weniger Zubehör bietet.

Akaso Brave 8

Lieferumfang

Der Lieferumfang fällt bei dieser Actionkamera sehr umfangreich aus. Bei dem Marktführer GoPro muss vieles zusätzlich hinzuerworben werden, wodurch der Preis anschließend deutlich über der Akaso Brave 8 liegt.

Im Lieferumfang enthalten ist die Actionkamera mit Gehäuse, eine Fernbedienung, ein Ladegerät, zwei Akkus, eine allgemeine Halterung, eine Helmbefestigung, eine Befestigung für einen Fahrradlenker, diverse Befestigungsbänder, ein USB-Kabel, Einwegkabelbinder, Gummierungen für die Halterungen sowie ein Putztuch.

Lieferumfang

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.