Truecrypt - Frage

Die Microsoft-Betriebssysteme und ihre Anwendungen
Antworten
ojojo
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 30.03.2008, 19:36

Truecrypt - Frage

Ungelesener Beitrag von ojojo » 08.05.2008, 14:14

Hallo,

ich habe mein System mit Truecrypt Boot Auth. geschützt was ziemlich lange gedauert hat, da ja die gesamte Platte verschlüsselt wird.

Jetzt habe ich eine zweite externe USB Platte, die ich mit der Option "Create a volume withing a non-system partition/device" verschlüsselt habe.

Das komische ist, dass das eine 500 GB Platte ist und das ganze keine 3 Minuten gedauert hat?!

Wenn ich die Platte anstöpsel ist wird das Laufwerk erkannt kann aber nicht gelesen werden, nur wenn ich es über Truecrypt entschlüssele mounted sich ein neues Laufwerk und die Daten sind da.

Da das ganze einrichten aber nur diese 3 Minuten gedauert hat bin ich mir nicht sicher ob die Daten alle auch wirklich verschlüsselt und sicher sind ???

Wäre super wenn mir da einer ein Feedback geben könnte.


thx

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 08.05.2008, 14:20

Hast du Quickformat beim Erstellen angemacht?
Dann sind 3 min schon eher viel.

ojojo
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 30.03.2008, 19:36

Ungelesener Beitrag von ojojo » 08.05.2008, 14:25

Ja habs mit Quickformat gemacht, die 3 Minuten waren inklusive Passworteingabe. Es ging also wie gesagt so Blitzschnell, dass ich etwas Zweifel an der Sicherheit habe, da ja die OS Partition bsp. ein paar Stunden braucht.

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Ungelesener Beitrag von slrzo » 08.05.2008, 17:28

Die OS Partition wird ja unter dem laufenden Betrieb verschlüsselt. Während bei deiner Externen Platte einfach ein Quick Format gemacht wurde und darauf dann die Partition erstellt wurde.
War die Platte leer? gibts da nicht so ne Frage wie oft er z.B. die Daten überschreiben soll? Oder war sowas nur bei Systempartition verschlüsseln dabei? Ist bei mir schon länger her, seitdem ich zuletzt alles verschlüsselt hab.

Sorry für Offtopic,
aber unter Vista bekommen die Festplatten nach dem starten meistens eine andere ID? Das ist echt nervig bei mehreren verschlüsselten Platten (2 Baugleiche 160gb) ich weiß erst nach dem mounten, welche Platte das ist. Lässt sich das irgendwie steuern?
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Luke
Captain
Beiträge: 795
Registriert: 08.03.2004, 18:59

Ungelesener Beitrag von Luke » 08.05.2008, 18:31

Also:
Die Systempartition hat ja bereits mehrere Gigabyte an Daten enthalten, die TrueCrypt rumkopieren und verschlüsseln musste.
Weitere Partitionen lassen sich nur formatieren und verschlüsseln, Daten dürfen nicht darauf vorhanden sein (das Problem hatte ich nämlich). Du hast die QuickFormatierung verwendet, die laut Eigenaussage von TrueCrypt nicht ganz so sicher ist (wird deutlich gemacht, bei der Formatierung). Erst wenn die Platte einmal komplett vollgeschrieben wurde oder wenn du sie von TrueCrypt beim verschlüsseln einmal komplett mit Zufallsdaten füllen lässt, ist die Angelegenheit richtig sicher (so sicher, wie TrueCrypt maximal sein kann).

Ich hoffe, jetzt keinen Fehler gemacht zu haben, aber so habe ich das ganze noch im Kopf.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 08.05.2008, 19:50

An die Daten kommt man trotzdem nicht.
Man kann nur sehen wie viel voll die Partition maximal war.

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Ungelesener Beitrag von slrzo » 08.05.2008, 21:10

evtl. kann man aber an Daten rankommen, die davor draufwaren wenn ich mich richtig erinner.
Erst nachdem z.B. die komplette festplatte/partition einmal vollgeschrieben war ist dies nicht mehr möglich. Da dann ja alles mit "Zufalls" bzw. mit den verschlüsselten Daten überschrieben wurde.

edit: oh steht ja schon oben im Post

ojojo
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 30.03.2008, 19:36

Ungelesener Beitrag von ojojo » 08.05.2008, 21:45

Also die Platte war vorher leer, von daher wäre es nicht schlimm wenn man vesuchen würde an die Daten ranzukommen die gar nicht existieren.

Aber die Aussage von PatkIllA
An die Daten kommt man trotzdem nicht.
hilft mir schon sehr weiter. Ich war eben skeptisch, ob die Daten wirklich alle sicher verschlüsselt sind, wenn das ganze so schnell geht.

Vielen Dank für die Hilfe ;)

Antworten