PIII Review @ AnandTech

Anand Shimpi hat selbst mal wieder Hand angelegt und der Welt einen

Anzeige
13seitigen Review über
den Pentium III um die Ohren geknallt. Hier werden die ganzen Internas des PIII endlich mal richtig detailliert
und verständlich erklärt. Vor allem geht er hierbei auf die Architektur des Prozessors sowie auf die Funktionen
und Vorteile der ISSE ein. Etwas fachliches Know-how sollte man aber schon mitbringen, sonst sind das alles eher
böhmische Dörfer. Ebenfalls ein eigenes Eckchen erhält die Seriennummerngeschichte des PIII. Anand versucht
die "Problematik" verschiedenst zu beleuchten und man findet schnell heraus, daß das dahinterstehende Prinzip
eigentlich gar nicht so das schlechteste ist. Aber es kommt immer auf die Art der Betrachtung an. Dann kommt man zum eigentlichen
Point of Interest: Die Benchmarks. Sein PIII 500 mußte sich gegen die PII, Celeron(A), Xeon und K6-2 Kameraden behaupten.
Getestet wurde sowohl die Businesstauglicheit unter Win 98 und NT sowie die Gamingperformance. Das Ergebnis war fast absehbar:
Natürlich ist der PIII an der Spitze in Sachen Leistungsfähigkeit, aber der Unterschied zum PII (450) ist doch eher
gering. Die paar fps rechtfertigen den Mehrpreis momentan wirklich nicht. Es sei denn, die Software unterstützt schon die
ISSE, dann erhält man ein Ergebnis ähnlich dem K6-2 mit 3DNow!. Der PIII geht dann auf einmal ab wie Schmitts Katze
und läßt alle anderen weit hinter sich. Anands Meinung ist jedenfalls, wer umsteigen möchte, der sollte das
2. Quartal noch abwarten. Der PII wird ja nicht langsamer durch das Erscheinen des PIII. Im 2. Quartal sollen die schnelleren
PIIIs rauskommen, welche sich dann schon eher zum Kauf eignen. Marketingtechnisch hat man jedenfalls aus dem MMX-Fiasko gelernt,
Software und Treiber, welche die ISSE unterstützen, sind bereits vorhanden. Denken wir hier nur an DirektX 6.1, Detonator oder
Naturally Speaking. Inteljünger unter euch sollten sich den Review unbedingt ansehen!

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.