Glaze3D Familie angekündigt

Dies ist fast zu gut, um wahr zu sein… Die Bitboys Oy aus Finnland haben nun endlich ein paar

Anzeige
Details über ihr Glaze3D Projekt veröffentlicht und angekündigt, daß die ersten Grafikkarten (Glaze3D 1200 und Glaze3D 2400) im ersten Quartal 2000 erscheinen sollen.
Dies ist ja an sich noch nicht so beeindruckend, die versprochenen Features sind es allerdings! AGP 4x, Environmental Bump Mapping, Textur Kompression, 150 MHz Speicher- und Chiptakt etc. reißen heute ja keinen mehr vom Hocker, allerdings verwenden die Bitboys eine etwas andere Technik als die Konkurrenz von nVidia oder
3dfx: Embedded DRAM. Der Grafikspeicher ist in den Chip integriert und kann deshalb mit einer Busbreite von 512 bit angesprochen werden. Es wird 9MB Embedded DRAM geben, daneben gibt es noch maximal 128MB externen Grafikspeicher (wie üblich mit 128 bit Busbreite und mit 143 bis 200 MHz getaktet) und
Hauptspeicherzugriff via AGP.
Der Glaze3D 1200 macht seinem Namen alle Ehre und erreicht im Idealfall 1200 Millionen Texel pro Sekunde und 15 Millionen Dreiecke pro Sekunde, viermal so viel wie aktuelle Grafikkarten! Damit sollen nach Angaben der Bitboys mehr als 200 fps in Quake3-Arena bei TrueColor, Vollbild
und allen Details möglich sein!
Damit nicht genug – der Glaze3D 2400 ist praktisch die SLI-Version des 1200er auf einer Karte. Die Fähigkeiten sollen sich dadurch theoretisch verdoppeln und somit 2400 GTexel pro Sekunde erreicht werden können.
Im Laufe des nächsten Jahres soll dann sogar der Glaze3D 4800 erscheinen. Ihr ahnt es schon: nochmal eine theoretische Verdoppelung der Leistung!!!
Am 8./9.8. soll die Glaze3D Technologie auf der SIGGRAPH in Los Angeles vorgestellt werden. Falls die Bitboys dann tatsächlich schon einen ersten Prototypen zeigen sollten, könnten T-Buffer und NV10 noch weiter aus den News verdrängt werden! 😉
Weitere Infos:
Pressemitteilung
3DConcept
3DHardware.net

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.