3dfx goes Open Source

Mit Linux begann die Open Source Welle ins rollen zu kommen und 3dfx ist nun auf den fahrenden Zug aufgesprungen. Denn die Glide API ist jetzt unter Lizenz frei verfügbar.

Anzeige

Damit möchte 3dfx sicherlich versuchen, dem sterbenden Standard noch einmal Leben einzuhauchen, ob das allerdings ein Erfolg wird, bleibt abzuwarten.

Darüber hinaus hat 3dfx weitere Details seiner Voodoo 3 und 2 Karten veröffentlicht, um eine bessere Integration in Spielen zu fördern.
Aber eigentlich ist es nichts Neues, dass wir vom Urvater des 3D den Quellcode bekommen, da man schon vor geraumer Zeit Teile des Voodoo Banshee Chipsatzes und die FXT1 Texturkompression veröffentlichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.