ATi Rage Fury MAXX Review

Die Jungs vom Gamecenter

Anzeige
haben sich die Rage Fury MAXX, das momentane Topmodell von
ATi, mal
etwas näher angesehen. Anfangs begeistert von ihrer AFR (Alternate
Frame Rendering) Technologie der beiden Grafikprozessoren mit 64 MB
Speicher (32 MB Pro Chip), kam doch relativ schnell die Enttäuschung
über die Karte. Im Bereich D3D ist die MAXX schon recht schnell und
reicht auch an eine GeForce DDR heran, doch bei OpenGL geht die Karte nicht
so ab wie eine die Konkurrenz aus dem Hause NVidia. Überzeugend ist die
Leistung der MAXX in hohen Auflösungen wie 1600×1200 und vor allem
bei Spielen mit 32bit Farbtiefe. Aber aufgrund der nur mäßigen OpenGL
Performance befindet sich die Karte nur im Mittelfeld der Gamecenter Wertung. Die meisten angesagten Spiele nutzen diese API eben zur Zeit hauptsächlich und
deshalb sollte ATi hier evtl. noch etwas nachbessern.
Mehr hierzu mehr wissen möchte, der sollte sich den

Kurzbericht
vom Gamecenter unbedingt anschauen.

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.