Die Quadratur des Apfels

Apple bringt die Mac G4 Cubes

Nur mal eben so am Rande erwähnte Steve Jobs auf der MacWorld Expo eine neue Produktlinie, die Mac G4 Cubes. Hierbei handelt es sich um die inzwischen sehr beliebten PowerPC G4 Macs, nur eben in einem etwas kleineren, schnuckeligerem Würfeldesign. Sie werden ungefähr ein Viertel der Größe eines aktuellen PCs haben. Aber wie wir alle Wissen „Size doesn’t matter“, das haben uns ja auch schon die Cobalt Cubes vorgemacht. Die Apfelwürfelchen haben es nämlich auch in sich. Ausgestattet mit 450 und 500 MHz G4 Prozessoren, Firewire, 10/100 Lankarte, 56k Modem, 64 MB und mehr Speicher, sowie eine 20 GB Platte. Die Preise sind allerdings auch gepfeffert. $1800 wird die 450 MHz Version kosten und $2300 die 500 MHz Version. Anscheinend sollen sie schon ab August im Handel erhältlich sein.

Anzeige

Daneben offerierte der Apple Cheffe noch, dass es demnächst auch Doppelprozessor Mac geben wird. Laut den eigenen Angaben wird ein Mac, ausgerüstet mit zwei G4 500 MHz Prozessoren, die doppelte Leistung eines 1GHz PIII Systems haben, also 2 GHz. Hier wird fett auf den High-Performance Markt abgezielt, möglicherweise gibt es hier den ersten Server Mac. Zudem ist die Powerkiste dann noch von Haus aus schon mit einer Gigabit-Ethernetschnittstelle ausgerüstet.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr in den Berichten von GNN und vom Apple Insider Magazin.

Der G4 Cube

Quelle: verschiedene

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.