Die Strategie von Rambus

Wie Rambus den Kampf gewinnen will...

Der Speicherhersteller Rambus gab auf einer Versammlung ein

Anzeige
„3-Punkte-Programm“ bekannt. Technische Neuigkeiten gab es keine zu hören, bei den 3 Punkten handelt es sich um die kommenden strategischen Maßnahmen von Rambus. Punkt Nr. 1 ist, man will die Industrie davon überzeugen, das zukünftige CPU’s ein erhöhte Bandbreite, welche DRAM jetzt schon bereitstellt, benötigen.
Zweitens, man will die Kosten für DRAMs senken. Die Preise sollen sich an die der SDRAM-Chips angleichen. Wenn die ersten beiden Punkte nicht den gewünschten Erfolg bringen, kommt Punkt 3 zum Einsatz. Man will Lizenzgebühren für die SDRAM-Technologie verlangen.

Im Dezember wird der Prozeß, um die SDRAM-Patente, gegen Infineon beginnen. Und im Februar nächsten Jahres geht es in Deutschland gegen Micron und Hyundai. Im März oder April geht der gleiche Prozeß in den USA los. Diese Urteile werden bestimmt große Auswirkungen auf die Industrie haben.

Quelle: Tech Web

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.