Kühler für RAM selbstgemacht

Auch das Grafikkarten RAM will gekühlt werden

Orcinus Orca von JSI Hardware scheint irgendwie mal langweilig gewesen zu sein. Als er dann noch einen alten Sockelkühler auf seinem Schreibtisch gesehen hat, kam er auf eine Idee: Kühler für das Grafikkarten RAM draus machen! Also Dremel her und los gehts. Er hat den original Kühler zerteilt, doch dann hat ihn irgendwie der Mut verlassen, denn angebracht hat er die Küler anscheinend noch nicht. Doch wer der Geschichte von Orca nacheifern möchte, der sollte sich mit dem letzten Teil der Anleitung stärker anfreunden. Hier lautet die Aussage ganz klar, ihr sollt Helme, ähhh, Schutzbrillen tragen. Beim Zerteilen des Kühlers können sich Splitter von Kühler oder Trennscheibe lösen und zu schlimmen Augenverletzungen führen. Orca ist dem auch nur knapp entgangen. Sport ist Mord, aber Heimwerken ist fast noch schlimmer :). Hier gehts jedenfalls zur Beschreibung!

Anzeige
Vielleicht hätte sich Orca aber auch einfach mal auf dem Markt umsehen sollen. Schließlich gibt es solche kleinen Kühlkörperchen speziell für Grafikkarten RAM incl. Klebestreifen zum Befestigen auch schon fertig zu kaufen. Der Obolus hierfür beträgt gerade mal 2,50 DM, also nicht zu viel. Ich meine bevor jetzt Reihenweise Leute in den Baumarkt rennen und sich einen Dremel für über 100,- DM zulegen, sollte man evtl. 20,- DM (8 Stück) für fertige kleine Kühler schon in Betracht ziehen!

Quelle: JSI Hardware

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.