Performance des SiS315

T&L-Grafikchip von SiS ist kein Überflieger

Gestern hatten wir über den neuen Grafikchip von Silicon Integrated Systems (SiS) mit integriertem Hardware Transformation & Lighting berichtet, nun sind die ersten Einschätzungen seiner Performance aufgetaucht, die uns die Erwartungen etwas zurückschrauben lassen. Nach Informationen des IT Shoppingguide in Taiwan wird der SiS315 (auf einem Pentium III 733 mit 128Mb SDRAM im 3DMark2000 bei 1024x768x16) etwa 30% bis 40% schneller sein als ein nVidia TNT2Pro und ungefähr 10-20% langsamer als ein GeForce2 MX unter diesen Bedingungen.

Anzeige
Und um nochmal zu verdeutlichen, dass es sich bei dem SiS315 um einen eigenständigen Grafikchip für entsprechende Karten und nicht um einen Motherboard-Chipsatz mit integrierter Grafik handelt (wie man es bisher von SiS kannte), gibt es auch gleich noch ein Bild einer Grafikkarte mit dem SiS315.

Quelle: JC's PC News

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.