VIA stellt eigene Quake3-Map vor

VIA Arena Map soll Vorteile von Systemen mit DDR-RAM zeigen

VIA Technologies hat heute mit dieser Pressemitteilung die eigene Quake III VIA Arena Map vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine frei verfügbare Map für das Spiel Quake3 Arena, die VIA gern als Referenzbenchmark etabliert haben möchte. Damit soll nämlich die Leistungsfähigkeit von Systemen mit DDR SDRAM Hauptspeicher und natürlich VIA-Chipsätzen demonstriert werden.

Anzeige
Die Map ist vom Australier Josh Holmes entwickelt worden und kann hier direkt runtergeladen werden (3,6 MB). Benchmarks sind erst ab Quake3 Version 1.27 und höher möglich.

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.