NVIDIA Crush am 4. Juni?

Gerüchte kursieren, Mainboard-Chipsatz Crush verletze Patente von VIA

Die französische Site HardWare.fr meldet, dass NVIDIA zu Beginn der asiatischen Computermesse Computex am 4. Juni ihre Motherboard-Chipsätze mit dem Namen Crush vorstellen will. Dabei soll es sich um die beiden Chipsets für Sockel-A Prozessoren (AMD Athlon und Duron) handeln. Der Crush 11 unterstützt PC133 SDRAM und der Crush 12 DDR SDRAM. Beide können auch mit den Athlon-C Modellen mit 266 MHz Front Side Bus umgehen.

Anzeige
Ob diese Meldung der Wahrheit entspricht, sei mal dahingestellt. Sicher ist nur, dass NVIDIA tatsächlich an diesem Tag eine Pressekonferenz abhalten wird. Eine offizielle Ankündigung der Crush-Serie dort widerspricht allerdings auch nicht den bisherigen Plänen von NVIDIA, die vorsehen, dass Mainboards mit diesen Chipsätzen im dritten Quartal diesen Jahres verfügbar sein sollen.

Eventuell steht NVIDIA aber zuvor noch Ärger ins Haus, glaubt man den Kollegen von TheInquirer. Diese berichten, dass VIA Technologies rechtliche Schritte gegen NVIDIA prüft oder schon vorbereitet. Angeblich würden bestimmte, in den Crush-Chipsätzen verwendete Technologien Patente von VIA verletzen.

Quelle: x-bit labs

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.