Preisstürze bei Chipsätzen

Ständiger Preisverfall bei SiS, VIA und ALi

In letzter Zeit war häufig von einem Preisfall bei den CPUs die Rede. Aber wie sieht es denn bei den übrigen Prozessoren aus? Zum Beispiel mit den Chipsätzen für Mainboards? VR-Zone gibt bekannt, dass der KT133 von VIA seit Anfang 2001 um 20-25% im Preis gefallen ist. Der KT133A soll diesem Preissturz bald folgen. Auch bei den DDR-Chipsätzen tut sich einiges in Sachen Preise. Im Zuge des bevorstehenden Erscheinens von Intel’s i845 Chipsatz, welcher DDR für den Pentium 4 unterstützt, werden die Preise für VIA, SiS und ALi nochmals gekürzt. Für einen SiS-Chip zahlt man jetzt nur noch knappe 19 US-Dollar, während man für einen ALi sowie VIA-Chip 20 US-Dollar hinblättern muss. Bei den integrierten Grafik-Chipsätzen sieht es ähnlich aus. Auch hier verzeichnet man einen rapiden Preisverfall. SiS und VIA-Produkte sind schon unter 20 US-Dollar gesunken und Gerüchte zu Folge sollen sie bis auf 15 US-Dollar fallen.

Anzeige

Quelle: VR-Zone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.